Kurz gemeldet

dpa

Von dpa

Mo, 10. September 2018

Ausland

Italien protestiert — Kritik an Todesurteilen — 800 Festnahmen — Strafe für Trump-Berater

SÜDTIROL

Italien protestiert

Die längst beigelegte Südtirolfrage sorgt für neuen Zwist zwischen Wien und Rom. Italiens Regierung protestierte am Wochenende gegen österreichische Pläne, Bürgern Südtirols die Staatsbürgerschaft des Nachbarlandes anzubieten. Man habe erfahren, dass eine Regierungskommission in Wien an einem Gesetzestext arbeite, wonach alle deutsch- und ladinischsprachigen Bewohner die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten könnten.

ÄGYPTEN

Kritik an Todesurteilen

Die neue UN-Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet hat am Sonntag die Bestätigung von 75 Todesurteilen in Ägypten mit scharfen Worten verurteilt. Führende Mitglieder der Muslimbruderschaft waren wegen Polizistenmordes und Vandalismus in erster Instanz zum Tode verurteilt worden.

RUSSLAND

800 Festnahmen

Bei landesweiten Protesten zu den Regionalwahlen in Russland sind Beobachtern zufolge am Sonntag 800 Menschen festgenommen worden. Die Proteste richteten sich vor allem gegen eine umstrittene Rentenreform.

USA

Strafe für Trump-Berater

Der frühere Berater des damaligen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump, George Papadopoulos, kommt wegen einer Falschaussage mit einer geringen Strafe davon. Ihm wird vorgeworfen, bei Befragungen durch die US-Bundespolizei FBI falsche Angaben über Kontakte nach Russland gemacht zu haben.