UN-Pakt löst in Belgien eine Regierungskrise aus

afp

Von afp

Do, 06. Dezember 2018

Ausland

BRÜSSEL (AFP). In Belgien droht die Regierung an einem Streit über die Unterzeichnung des UN-Migrationspakts zu zerbrechen. Im Parlament zeichnete sich am Mittwoch eine Mehrheit dafür ab, dass Belgien nächste Woche beim UN-Treffen in Marrakesch den Migrationspakt gegen den Willen einer der vier Regierungsparteien annehmen wird. Die flämischen Nationalisten der N-VA könnten deshalb die Regierung verlassen. Seit Ende Oktober fordert die N-VA, dem Migrationspakt den Rücken zu kehren. Innerhalb der Regierung ist sie isoliert. Neben der liberalen wallonischen Partei von Regierungschef Charles Michel unterstützen auch die flämischen Liberalen und Christdemokraten das Abkommen.