Aquarius wieder unterwegs

dpa

Von dpa

Sa, 11. August 2018

Deutschland

141 Flüchtlinge auf See gerettet.

ROM (dpa). Das Rettungsschiff Aquarius hat 141 Migranten im Mittelmeer von zwei Holzbooten gerettet. Der Einsatz am Freitag war der erste für die Organisationen "Ärzte ohne Grenzen" und "SOS Méditerranée" nach der Abfahrt des Schiffs in Marseille vergangenen Mittwoch. Die Rettung habe nördlich vom libyschen Suwara in internationalen Gewässern stattgefunden, erklärten die Organisationen auf Twitter. Alle relevanten Behörden seien benachrichtigt worden. Bei ihrer letzten Rettungsmission hatte die italienische Regierung die Aquarius daran gehindert, mit Hunderten Geretteten in einen Hafen des Landes einzulaufen. Tagelang war das Schiff im Meer blockiert und fuhr schließlich ins spanische Valencia. Ob eine ähnliche Hängepartie wieder droht, ist ungewiss. Mittlerweile werden viele Bootsflüchtlinge schon von der libyschen Küstenwache in Hoheitsgewässern gerettet oder abgefangen und zurück in das Bürgerkriegsland geschickt.