Zur Navigation Zum Artikel

Heute

Extremismus: Jugendliche sind besonders gefährdet

Analyse

Extremismus: Jugendliche sind besonders gefährdet

Experten sehen ähnliche Gründe für den Zulauf zu Salafismus oder Rechtsextremismus. Besonders Jugendliche in einer Sinnkrise liefen Gefahr, sich dem Extremismus zuzuwenden. Mehr


Ein unwürdiges Comeback

Ein unwürdiges Comeback

Sebastian Edathy versucht sich als Opfer zu stilisieren. Mehr


Edathy zeigt wenig Reue

Ex-SPD-Mann erklärt, er sei über Kinderporno-Ermittlungen gegen sich ständig informiert gewesen. Mehr

Foto-Galerien



Juristen rechnen mit einem kurzen Verfahren

Juristen rechnen mit einem kurzen Verfahren

Gericht weist darauf hin, dass im Falle Sebastian Edathys mit einer geringen Strafe zu rechnen sei / Affäre ist für SPD brisant. Mehr


Ein routinierter Wadenbeißer

Ein routinierter Wadenbeißer

André Hahn ist der erste Linken-Politiker, der dem Parlamentarischen Kontrollgremium vorsteht. Mehr


Erster neuer Transportflieger für Bundeswehr

Hohe Kosten und Verzögerung. Mehr


Länder-Angestellte sollen 5,5 Prozent mehr erhalten

BERLIN (dpa). Die Gewerkschaften ziehen mit der Forderung nach 5,5 Prozent mehr Gehalt in die Tarifrunde für die 800 000 Angestellten der Länder. Das Tarifergebnis solle zudem deckungsgleich auf die 1,9 Millionen Beamten und Pensionäre ... Mehr


HINTERGRUND

Die Affäre Edathy - eine Chronik Die wichtigsten Daten zur Kinderpornografie-Affäre um den früheren SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy in diesem Jahr: 7. Februar: Edathy legt überraschen sein Bundestagsmandat nieder und nennt ... Mehr


AUCH DAS NOCH

AUCH DAS NOCH

Abgetaucht in Venedig Thüringens neuer Linke-Ministerpräsident Bodo Ramelow schwänzt seine erste Bundesratssitzung. Stattdessen verbringt er fünf Tage mit Familie und Freunden in Venedig. Thüringens rot-rot-grüne Regierung sei statt mit dem ... Mehr

Donnerstag, 18.12.2014

EKD-Ratsvorsitzender über Luther, den IS und Flüchtlinge

BZ-Interview

EKD-Ratsvorsitzender über Luther, den IS und Flüchtlinge

Heinrich Bedford-Strohm ist der neue Ratsvorsitzenden der EKD. BZ-Redakteurin Annemarie Rösch sprach mit ihm über Reformator Luther, die Politik gegenüber dem IS und Flüchtlinge. Mehr


Firmen können weiterhin leicht in der Familie weitergegeben werden

Erben

Firmen können weiterhin leicht in der Familie weitergegeben werden

Wenn Unternehmen an die nächste Generation weitergegeben werden, hält sich der Staat weiter bei der Erbschaftsteuer zurück. Mehr


Geld

Bundesverfassungsgericht kippt Erbschaftssteuer

Verfassungsrichter verlangen Neuregelung / Firmenerben dürfen weiterhin privilegiert werden. Mehr


"Familienunternehmen können zufrieden sein"

"Familienunternehmen können zufrieden sein"

Südbadische Firmenchefs fordern vom Gesetzgeber, rasch zu handeln / Wirtschaftsweiser Feld spricht von kleinen Fortschritten. Mehr


Streit um Einsatz im Irak

Bundeswehr

Streit um Einsatz im Irak

Kabinett will 100 Soldaten schicken / Die Linke prüft Klage. Mehr


Maut soll ab 2016 kommen

SPD sieht noch offene Fragen. Mehr


Beiträge sind meistens stabil

Kassen legen Zahlen vor. Mehr


AUCH DAS NOCH

Handy gestohlen? Der Fall wird immer obskurer. Einen Tag vor einer Sitzung des Untersuchungsausschusses, der die Hintergründe der Edathy-Affäre aufklären soll, ist bekanntgeworden, dass der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Hartmann offenbar ... Mehr

Mittwoch, 17.12.2014

Pegida-Bewegung: Behauptung und Fakten

Check

Pegida-Bewegung: Behauptung und Fakten

Rund um die Demonstrationen der Anti-Islam-Bewegung "Pegida" in Sachsen tauchen zahlreiche schneidige Parolen auf. Berechtigte Sorgen oder Vorbehalte ohne echte Substanz? Mehr


Debatte

Freier sollen Strafe zahlen

Die Organisation Survivors setzt sich dafür ein, dass Prostituierte mehr Unterstützung erfahren. Mehr


Protestbewegung

Pegida-Demos entzweien die Politik

SPD und CSU streiten über Umgang mit rechter Protestbewegung / Opposition kritisiert Union. Mehr


Kein Maulkorb für Ministerin Schwesig

NPD scheitert mit Klage. Mehr


Gysi stellt Strafanzeige gegen Bush wegen Folter

BERLIN (dpa) Linksfraktionschef Gregor Gysi hat Strafanzeige gegen den früheren US-Präsidenten George W. Bush wegen der Foltervorwürfe gegen den Geheimdienst CIA gestellt. In einem Brief an Generalbundesanwalt Harald Range fordert Gysi auch die ... Mehr


Kurz gemeldet

Protokoll zur Maut — Nummern für Polizisten — Noch ein NSU-Ausschuss Mehr

Dienstag, 16.12.2014

"Pegida" mobilisiert 15.000 Menschen in Dresden

Demonstration

"Pegida" mobilisiert 15.000 Menschen in Dresden

Je schärfer die Kritik an der Anti-Islam-Bewegung "Pegida" wird, umso mehr Menschen schließen sich ihr an. In Dresden konnte sie nun schon 15.000 Menschen mobilisieren - mehr als je zuvor. Mehr


Pegida stellt ein Positionspapier ins Netz

Rätselhaftes Sammelsurium

Pegida stellt ein Positionspapier ins Netz

Pegida, die montägliche Wutbürgerversammlung von Dresden, hat ein eigenes Programm ins Internet gestellt. 19 Punkte umfasst es. Was noch fehlt, sind die Punkte 20: Pegida ist für sofortigen Weltfrieden. Mehr