Viele Ostdeutsche halten wenig von Demokratie

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Do, 24. Januar 2019

Deutschland

LÄNGST GESCHICHTE ist das "Gemeinschaftswerk Aufschwung Ost", mit dem 1991/92 die Wirtschaft in den damals so neuen wie maroden Bundesländern angekurbelt werden sollte. Heute beurteilen nach einer neuen Umfrage 53 Prozent der Ostdeutschen ihre ökonomische Lage als gut. Trotzdem sind nur 30 Prozent überzeugt, die Marktwirtschaft sei das beste Wirtschaftssystem. Und auch politisch scheinen die Ostdeutschen nicht angekommen zu sein: Nur 42 Prozent halten die Demokratie für die beste Staatsform. (Seite 4)