Zur Navigation Zum Artikel

Mittwoch, 11.08.2010

Nur 14 Prozent leben gesund

Studie der Sporthochschule. Mehr


Internetpranger ist vom Tisch

De Maizière für Unterbringung. Mehr


Kinder, Geld und Medien

In vielen Familien darf der Nachwuchs heute vom Einkauf bis zum Urlaubsort mitentscheiden. Eine Studie zeigt außerdem, wie sich in der Wirtschaftskrise die Vermögenslage der Kinder entwickelt hat - und wohin ihre Interessen gehen. Mehr


Tagesspiegel

Google Street View: Verlockung und Geschäft

Wenn Google die Welt digitalisiert, seien es Bibliotheken oder Straßenansichten, dann steckt darin auf den ersten Blick ein faszinierendes Informationsangebot. Bevor wir aber in alten Büchern blättern oder am Bildschirm durch die tollsten Avenuen ... Mehr

Dienstag, 10.08.2010

Google startet Street View bis Jahresende in Deutschland

Street View

Google startet Street View bis Jahresende in Deutschland

Offene Fenster und bröckelnde Fassaden – Google Street View geht ins Detail. Der Internet-Dienst mit den umfassenden Stadtbildern kann nützlich sein, bereitet den Datenschützern aber Sorge: "Die Leute wissen gar nicht, was sie da erwartet." Mehr


Trittin zu Afghanistan: "Gezielte Tötungen sind ein Irrweg"

Interview

Trittin zu Afghanistan: "Gezielte Tötungen sind ein Irrweg"

Die Morde an Ärzten der Hilfsorganisation International Assistance Mission haben die Debatte über Afghanistan angeheizt. Dazu äußert sich der Fraktionschef der Grünen, Jürgen Trittin. Mehr


Die Pflegebranche wächst und wächst

Arbeitsmarkt

Die Pflegebranche wächst und wächst

Die Zahl der Arbeitsplätze im Bereich der Pflege ist jetzt schon größer als die in der Automobilindustrie – und der Bedarf steigt Jahr für Jahr. Bestandsaufnahme und Ausblick von Bernhard Walker. Mehr


Wie viel Reichtum darf sein?

Wie viel Reichtum darf sein?

In Amerika wollen Milliardäre spenden. In Hamburg dagegen möchte der Geldadel protzen, schimpft Noch-Bürgermeister Ole von Beust. Die Kritisierten wehren sich. Mehr


Neiße-Hochwasser: Aufräumen und entschlammen

Deutschland

Neiße-Hochwasser: Aufräumen und entschlammen

Neiße-Hochwasser überflutet berühmten Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau / Situation in Brandenburg weiter brenzlig. Mehr


"Die Not ist nachvollziehbar"

"Die Not ist nachvollziehbar"

BZ-INTERVIEW mit Beate Raabe von der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung über legale und illegale Hilfskräfte aus Osteuropa. Mehr


Umstrittener Stoßtrupp des privaten Krieges

Die größte britische Söldnerarmee, die für viel Geld im Irak und in Afghanistan kämpfte, hat in Basel eine Holding gegründet. Mehr


In der Pflege gilt ein Mindestlohn von 8,50 Euro

Im Vergleich ist das eher wenig. Mehr


Nur Gutes über Ärztepräsident Sewering

Nachruf unterschlägt NS-Zeit. Mehr

Montag, 09.08.2010

Sicherungsverwahrung

Entlassene Sextäter gehören an den Internet-Pranger

Ein Straftäter wird aus der Sicherungsverwahrung entlassen, zieht in ein Mehrfamilienhaus – und niemand weiß, wer er ist. Angesichts der drohenden Entlassungswelle wird der Ruf nach einem Internet-Pranger lauter. Mehr


Sollen Sextäter an den Internet-Pranger gestellt werden?

Sicherungsverwahrung

Sollen Sextäter an den Internet-Pranger gestellt werden?

Bis zu 80 Straftätern steht die Entlassung aus der Sicherungsverwahrung bevor – und der Ruf, die Bevölkerung zu schützen, wird lauter. Jetzt fordern einige Politiker einen Internet-Pranger für Sextäter, wie es ihn bereits in den USA gibt. Mehr


Atomkraftwerke 14 Jahre länger am Netz

In der Koalition mehren sich die Stimmen für die Atomkraft / SPD und Grüne sind empört. Mehr


SPD-Streit über Rente mit 67

Steinmeier dafür, Gabriel nicht. Mehr

Sonntag, 08.08.2010

Kriminologe sieht Sicherungsverwahrung kritisch

BZ-Interview

Kriminologe sieht Sicherungsverwahrung kritisch

Mehr als 80 rückfallgefährdete Straftäter sollen nach einem Urteil des Straßburger Gerichtshofs für Menschenrechte aus der Sicherungsverwahrung freikommen, 16 wurden schon entlassen. Wo sie hinkommen, gibt es meist Proteste. Der Bochumer ... Mehr


Bad Muskau erwartet Scheitelpunkt des Hochwassers

Hochwasser-Katastrophe

Bad Muskau erwartet Scheitelpunkt des Hochwassers

Das verheerende Hochwasser bahnt sich seinen Weg von Sachsen in Richtung Brandenburg. In Bad Muskau müssen die Menschen weiter vor dem Höhepunkt der Welle zittern, anderswo im Katastrophengebiet gehen die Pegelstände dagegen langsam zurück. Mehr

Samstag, 07.08.2010

Gefährliche Straftäter: Keiner will sie in der Nähe haben

Sicherungsverwahrung

Gefährliche Straftäter: Keiner will sie in der Nähe haben

Sie werden aus der Sicherungsverwahrung entlassen – und die Polizei muss sie überwachen. Ein Kraftakt. Wie schwierig es ist, die Häftlinge unterzubringen, zeigt der aktuelle Freiburger Fall. Denn keiner will die Straftäter haben. Mehr


Die Koalition streitet über die Sicherungsverwahrung

Gefährliche Straftäter

Die Koalition streitet über die Sicherungsverwahrung

Eigentlich hatten sich Union und FDP vorgenommen, nicht über den Umgang mit gefährlichen Straftätern zu streiten. Stattdessen wollten sie alle Fragen rund um die Sicherungsverwahrung sachlich und unideologisch lösen. Das hat nicht ganz geklappt. ... Mehr


Die CSU braucht Hilfe beim Zanken

In Bayern hat sich die Partei für viel Geld den Tipp geben lassen, Streit mit dem Koalitionspartner FDP anzufangen. Mehr


Elektronische Fessel umstritten

Union und FDP uneins über Sicherungsverwahrung. Mehr


Klimaschutz: „Es ist ein Konflikt zwischen den Generationen“

Klimaschutz: „Es ist ein Konflikt zwischen den Generationen“

BZ-INTERVIEW mit Rainer Baake von der Deutschen Umwelthilfe über den Egoismus beim Klimaschutz und die Aufgabe der Bundesregierung. Mehr


Zwölf Dolche gegen das Vergessen

Erinnerung an Mord in Dresden. Mehr