ANGESAGT

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 28. September 2018

Theater (TICKET)

KONZERT

Chor Temporal:

In der Konzertreihe Kanderner Kirchenkonzerte präsentiert der Chor Temporal aus Müllheim unter dem Motto "Chorklang für Genießer" Facetten aus Jazz, Pop und Klassik in einem unterhaltsamen Mix. Das Konzert findet am Samstag, 29. September, um 19.30 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche in Kandern statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Querflöte und Klavier:

Im Rahmen der Konzerte auf Schloss Bürgeln bei Schliengen findet am Sonntag, 30. September, um 17 Uhr, ein Konzert mit Martin Giese, Querflöte, und David Sonder, Klavier, statt. Auf dem Programm stehen die Sonate D-Dur von Johann Nepomuk Hummel, "Joueurs de flùte" des französischen Komponisten Albert Roussel, die Sonate "Undine" von Carl Reinecke und das Concertino von Cécile Chaminade. Reservierung unter 07626/237 oder unter direktion@schlossbuergeln.de

Eckart Lorenzen:
Am Sonntag, 30. September, ist um 18 Uhr in der Alten Kirche St. Michael in Schopfheim ein Programm für Solovioline mit Partiten von Johann Sebastian Bach sowie mit Musik von Heinrich Ignaz Franz Biber und Max Reger zu hören. Es spielt Eckart Lorenzen, Sohn des langjährigen Schopfheimer Kantors Johannes Lorenzen und derzeit Konzertmeister beim Israel Symphony Orchestra Rishon LeZion. Zum ersten Mal tritt er nach langer Zeit wieder an seinem Heimatort auf.

Wyss-Gschwind Quintet:

Im Bird’s Eye Jazz Club in Basel spielt am Dienstag und Mittwoch, 2. und 3. Oktober, jeweils um 20.30 Uhr, das Lukas Wyss - Cédric Gschwind Quintet. Cédric Gschwind (tenor sax), Lukas Wyss (trombone), Simone Bollini (piano), Fabian Gisler (bass) und Andreas Hoerni(drums) haben Freude an Standards mit viel Drive und ausgiebigen Soloparts etwa von Hank Mobley, Fats Waller und anderen mehr.

Junge Klassik:

In der Konzertreihe "Junge Klassik" spielen am Mittwoch, 3. Oktober, um 18 Uhr Natalia Dauer, Cello, Laura Chihaia, Klavier, im Schloss Beuggen bei Rheinfelden Werke von Dvorak. Freier Eintritt mit Kollekte zur Förderung junger Talente am Hochrhein.

KABARETT

Gänseblümchen:

Das Kabarett Gänseblümchen spielt am Samstag, 29. September, um 20.15 Uhr im TAM in Weil am Rhein das neue Programm "Das ist doch (k)eine Kunst!". Sich nur in schnöder Kunstkritik zu üben, ist Valérie Busson und Martina Doering zu langweilig. Viel lieber erkunden sie in ihrem neuen Kabarettprogramm was im Alltag eine Kunst - oder eben keine Kunst ist. Vorverkauf bei der Buchhandlung Lindow, Altweil, Tel. 07621/ 71334, über http://www.tam-weil.de

TANZ

In-Zeit-Sprung:

Am Samstag, 29. September, um 20 Uhr, gastiert im Werkraum Schöpflin in Lörrach-Brombach die Choreografin Pilar Buira Ferre mit der 8. In-Zeit-Sprung-Inszenierung "Dona’m la Ma". Ein Tanz-Theater-Abend mit Musik von den Alte-Musik-Spezialisten Gesine Bänfer und Ian Harrison vom Office of Musicians Affairs. Eine weitere Vorstellung ist am Sonntag, 30. September, 17 Uhr.