Giora Feidman Sextett

CD: KLEZMER: Musik, die Grenzen überwindet

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

Fr, 07. Dezember 2018

Klassik

Auf seiner neuen CD "Klezmer for Peace" bringt der weltbekannte Klezmer-Klarinettist Giora Feidman langjährige musikalische Weggefährten jüdischen und muslimischen Glaubens zusammen. Schon 15 Jahre spielt Feidman mit dem bekannten türkischstämmigen Freiburger Perkussionisten und Rahmentrommler Murat Coskun zusammen. Der brachte Musiker aus seinem Umfeld mit: Muhittin Kemal Temel mit der Kanun, der arabische Kastenzither, und Gürkan Balkan mit der arabischen Laute. Die israelische Harfenistin Hila Ofek, Feidmans Enkelin, und ihr aus Sibirien stammender Mann Andre Tsirlin am Sopransaxophon, beide bekannt als Jerusalem Duo, ergänzen das Sextett. Die Musiker spielen so entspannt und gekonnt zusammen, als hätten sie das schon immer getan. Feidmans Klezmermusik verbindet sich leicht mit den orientalischen Klängen der türkischen Zither und der arabischen Laute. Jeder der sechs Künstler bringt dabei seine musikalische Herkunft ein, vieles klingt vertraut, als hätte man es schon immer so gehört. Anderes neu und überraschend, wenn Harfenklänge, erst perlend, dann zunehmend rhythmisiert auf ein jazziges Saxophon treffen und Feidmans Klezmerklarinette, Kanun und Rahmentrommeln neue Klangerlebnisse schaffen. So wird aus einem zunächst eher jazzigen Stück ein Klezmer voll überbordender Spielfreude. Feidman gibt jedem Musiker ausreichend Raum, Soli, Duette und Terzette wechseln sich mit dem Gesamtklang ab. Murat Coskun entlockt der großen Rahmentrommel mit Streichbewegungen tiefe, ungewohnte (Ober-)Töne, er singt und trommelt zugleich. Folkelemente wechseln sich ab mit Klezmer, klassisch anmutenden Klängen und Jazz. Einige der Stücke hat der Perkussionist Coskun geschrieben, andere Andre Tsirlin, der Zitherspieler Muhittin Kemal Temel und Feidmans Frau Ora Bat Chaim. Aufgenommen wurde die CD im März 2018 in der Müllheimer Martinskirche, die wegen ihrer guten Akustik von vielen Musikern aus nah und fern geschätzt wird. Das Ergebnis in diesem Fall: eine Musik, die Grenzen überwindet und zusammenbringt, was zusammen gehört. Wunderschön, ungewohnt und berührend.

Giora Feidman Sextett: "Klezmer for Peace" (Pianissimo Musik).