Publikumsrekord bei "Fantoche"

sda

Von sda

Di, 11. September 2018

Kino

27 000 Eintritte beim Badener Festival für Animationsfilm.

Das 16. internationale Festival für Animationsfilm "Fantoche" in Baden (Aargau) hat einen neuen Publikumsrekord verzeichnet. Das sechstägige Festival zählte insgesamt 27 000 Eintritte. Im internationalen Wettbewerb gewannen Nicolas Keppens und Matthias Phlips den Titel "Best Film" mit "Wildebeest". "Enough" von Anna Mantzaris holte sich den internationalen Publikumspreis. Im Schweizer Wettbewerb wurde "The Cannonball Woman" von Albertine Zullo und David Toutevoix als "Best Swiss" prämiert. "Drôle de poisson" von Krishna Chandran A. Nair gewann hauchdünn den Schweizer Publikumspreis, wie die Veranstalter zum Abschluss des Festivals am Sonntag mitteilten.

Die Kinderjury kürte "Fruits of Clouds" von Katerina Karhánková zum"Best Kids". Den Kinderpublikumspreis ergatterte sich Julia Ocker mit "Pinguin". Das "Fantoche" fand von Dienstag bis Sonntag an 14 Austragungsorten in Baden statt. Unter dem Themenschwerpunkt "Doucement Sexy" standen insgesamt 185 Veranstaltungen auf dem Programm. Eines der Highlights der diesjährigen Ausgabe waren das seit Wochen ausverkaufte "Making of" von "Isle of Dogs" mit Roy Bell und Kim Keukeleire, wie es weiter heißt. Sie brachten unter anderem Facetime-Aufnahmen von Wes Anderson mit. Darin zeigt der Regisseur seinen Animatoren, wie er sich die Mimik seiner Figuren vorstellt. Das 17. Fantoche-Festival findet vom 3. bis 8. September 2019 in Baden statt.