Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

19. Juni 2012

Die kleinste und beste Bande der Welt

Ein Bilderbuch zeigt Kindern in Comicmanier, warum es wichtig ist, sein eigenes Ding zu machen.

  1. Bilder mit Witz Foto: Residenz

Nirgends dazugehören – das ist eine richtig blöde Erfahrung. Und so bolzt Oskar auf der ersten Seite dieses pfiffigen Bilderbuchs traurig in ein leeres Tor, während sich die anderen Kinder fröhlich vom Acker machen. Es ist aber auch verflixt: Seit kurzem sind alle in einer Bande, nur Oskar findet keinen Platz! Für die eine Bande ist er zu klein, für die andere zu groß; in einer haben alle zottelige Haare, in der anderen sind nur Mädchen oder Indianer. Hilft nichts, muss Oskar eben seine eigene Bande gründen! Und weil keiner mitmachen will, wird es logischerweise die kleinste Bande der Welt. Aber so kann er immerhin Anführer sein.

Als echter Bandenchef weiß Oskar natürlich, dass das Allerwichtigste ein cooles Geheimversteck ist und so baut er nicht nur ein tolles Baumhaus in die alte Kastanie, sondern füttert die Gerüchteküche auch mit einer hochkomplizierten, rätselhaften Parole, die sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Und richtig: Bei so viel Geheimniskrämerei braucht es gar nicht lange und die ersten potentiellen Bandenmitglieder schleichen schon um die Kastanie herum. Und weil Oskar weiß, wie es ist ausgeschlossen zu sein, wird seine Bande bald die beste der Welt: Mit Großen und Kleinen, Mädchen und Indianern. Die Wiener Kinderbuchautorin Saskia Hula erzählt ihre kleine Alltagsgeschichte spannend, einfühlsam und voller Wortwitz, Illustratorin Ina Hattenhauer findet dazu prägnante Bilder in frecher Comicmanier, in denen trotz luftiger Klarheit viele witzige Details zu entdecken sind. Und die Botschaft? Nicht unterkriegen lassen – und wenn du nirgends dazupasst, dann mach einfach dein eigenes Ding! Die richtigen Freunde werden sich schon finden.
– Saskia Hula, Ina Hattenhauer: Die beste Bande der Welt. Nilpferd im Residenz Verlag, Wien 2012. 40 Seiten, 14,90 Euro. Zum Vorlesen ab 4, zum Lesen ab 7.

Werbung

Autor: Marion Klötzer