Neuer Name für Ulmer "Museum der Brotkultur"

KNA

Von KNA

Sa, 08. Dezember 2018

Ausstellungen

Das Ulmer "Museum der Brotkultur" gestaltet seine Dauerausstellung neu und will dabei auch seinen Namen in "Museum Brot und Kunst" ändern. Der neue Titel soll klarer auf die beiden thematischen Schwerpunkte des 1955 gegründeten Hauses verweisen: das Nachdenken darüber, welche Rolle Brot als Grundnahrungsmittel spielt, und eine Präsentation der künstlerischen Auseinandersetzungen damit. Herzstück der neuen, 1000 Quadratmeter großen Dauerausstellung, die im Mai öffnen soll, ist die Präsentation der Kunstsammlung mit Werken aus dem 15. Jahrhundert bis heute.