Ralf H. Dorweiler

REGIO-KRIMI I: Entführung aus dem Wiesental

Heidi Ossenberg

Von Heidi Ossenberg

Fr, 07. November 2008

Literatur

Rainer Maria Schlaicher ist zurück. Der Mann mit dem ungewöhnlichen Beruf "Testdieb" schlittert zum dritten Mal in einen Kriminalfall: Ein junges Mädchen im Wiesental wird entführt – das Verbrechen scheint mit einer aktuellen Einbruchserie und einem 20 Jahre zurückliegenden Mord zusammenzuhängen. Da macht es Sinn, dass sich Kommissar Schlageter, der etwas muffelige Ermittler, nicht nur mit Schlaicher, sondern auch mit dessen Basset Dr. Watson verbündet. Ralf H. Dorweiler ist mit diesem Regiokrimi der bislang beste seiner Reihe gelungen. Die Handlung wird recht flott und mit leichter Hand erzählt, die Figuren haben sich zu Charakteren entwickelt. Dass Dorweiler im Hauptberuf Journalist (bei der Badischen Zeitung) ist, merkt man: Er lässt eine sorgfältig recherchierte Geschichte über einen Jugendkult einfließen, die dem Leser einen Gruselschauer nach dem anderen über den Rücken laufen lässt. Ralf H. Dorweiler: Schwarzwälder Schinken. Badischer Krimi. Emons Verlag, Köln 2008. 304 Seiten, 9,90 Euro.