Roland Weis

REGIO-KRIMI II: Schuss aus der Kirschtorte

Heidi Ossenberg

Von Heidi Ossenberg

Fr, 07. November 2008

Literatur

Alles beginnt mit der Schwarzwälder Kirschtorte. Womit sonst, wir lesen schließlich einen Schwarzwald-Krimi. Und damit die Verknüpfung noch besser passt, löst sich aus der Torte ein Schuss. Genial. Oder genial daneben? Die Geschichte entwickelt sich rasend schnell weiter – um den Preis der Glaubwürdigkeit. Stattdessen werden so viele Klischees bemüht, dass man bald aufhört, sie zu zählen. Der – natürlich mit ermittelnde – Journalist säuft und ist notorisch pleite, die Freiburger Studentin ist "super sexy", aber leider kriminell, die Verwaltungsangestellte ist zwar eine gute Bäckerin, aber völlig hysterisch. Immerhin freuen werden sich die Leser, die den Hochschwarzwald gut kennen: Die Landschaft bis hin zu Gebäuden, Lokalen und Geschäften sind wiedererkennbar und liebevoll beschrieben. Wer sich damit begnügt, mag sogar an der hanebüchenen Geschichte Gefallen finden. Roland Weis: Das Kirschtortenkomplott. Roman. Sternwald Verlag, Freiburg 2008. 202 Seiten, 8,80 Euro.