REGIONALE: So facettenreich ist Abstraktion heute

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Sa, 08. Dezember 2018

Ausstellungen

Das Kunsthaus Baselland zeigt Arbeiten von 20 Künstlerinnen und Künstlern aus der Region.

Große Formate beherrschen die Regionale-Ausstellung im Kunsthaus Baselland in Muttenz, die sich auf abstrakte Malerei der Gegenwart fokussiert. 20 Künstlerinnen und Künstler aus der trinationalen Region loten das Ausdrucksfeld der ungegenständlichen Formensprache sehr spannend aus.

Das beginnt im Eingangsraum mit dem "Wasserfall" von Kwanyoung Jung, der in einer wandgroßen Gouache in dynamischen Linien herabstürzt. Über vier Meter breitet sich ein Gemälde von Renée Levi über die Wandfläche aus: eine gestische Malerei, die in Blautönen und breiten Bewegungsspuren Naturassoziationen von Wasser, Wellen oder Wolken hervorruft. Ebenfalls meterhoch und raumdominierend sind die Bilder von Markus Weggenmann, in denen er stelenhafte, skulptural wirkende Formen auf die Fläche bringt. "Flache Skulpturen" nennt er seine hoch aufragenden Formen, die etwas von abstrakten Körpern oder Steingebilden haben. In der großzügig gehängten Schau bekommen derlei riesige Formate viel Raum zur Entfaltung.

Eine Wandfläche bespielt Gert Handschin mit einer Serie von Quadratbildern, in denen sich in geometrischer Strenge Farbräume auftun: abstrakte Farbmalerei an der Schnittstelle zum objekthaften Gebilde. Faszinierend sind die Arbeiten von Katrin Freisager, geheimnisvolle Hybride aus Malerei und Fotografie mit malerisch verschwimmenden und ineinanderfließenden Farben und Formen.

Es gibt viele Varianten des Abstrakten in dieser sehenswerten Schau zu entdecken: etwa die verschlungenen Liniengeflechte und organischen Strukturen von Hanspeter Hofmann oder die Serie von Adrian Falkner, der in vielschichtigen Arbeiten Teile der Papieroberfläche abreißt, zerfetzt und darunter Farbschichten zum Vorschein bringt. Anja Braun präsentiert ihre monochrome violette, im Licht changierende Malerei als Bodeninstallation. Bruno Seitz kreiert aus ausgedrückten Farbtuben pastose Farbgebirge. Die gestisch aufgeladenen Leinwände von Vivian Suter tragen Spuren von Wind, Regen und Witterung. Anna Amadio erweist im Pinselduktus Meisterwerken der Kunstgeschichte ihre Reverenz. Und im Video von Emma Cozzani kann man in die Farbe Blau eintauchen. So facettenreich ist Abstraktion heute!

Info: Kunsthaus Baselland Muttenz, bis 7. Januar, Dienstag bis Sonntag 11-17 Uhr. Führungen am 19. Dezember, 18 Uhr, 20. Dezember, 12.15 Uhr, Kuratorenführung 7. Januar, 18 Uhr.