Klassik

Stadtmusikdirektor Martin Baumgartner verabschiedet sich in Endingen

Johannes Adam

Von Johannes Adam

Fr, 07. Dezember 2018

Endingen

Stadtmusikdirektor Martin Baumgartner verabschiedet sich in Endingen.

"Finale" – unter diesem Motto verabschiedet sich Martin Baumgartner (56) nach 28 Jahren als Leiter der Stadtmusik Endingen. Mit einem Konzert in der dortigen Stadthalle. Wobei Stücke aus den vergangenen fast drei Jahrzehnten zu hören sind.

28 Jahre – in unserer schnelllebigen Zeit ist das mehr als eine Generation, eine halbe Ewigkeit. So lang hat Martin Baumgartner als Leiter der Endinger Stadtmusik erfolgreich gewirkt. Bei seinem Abschied soll nun anhand sicher trefflich ausgewählter Exempel musikalisch quasi Rückschau gehalten werden: auf die gemeinsame Arbeit während der vielen Jahre.

Überdies gibt es eine Uraufführung: ein aus gegebenem Anlass bei Carlos Cardenas in Auftrag gegebenes Werk, in dem drei venezolanische Lieder adaptiert werden. Sinniger Titel der Novität: "Recuerdos y Esperanza" (Andenken und Hoffnung). Auch das übrige Programm des Abends ist nicht von schlechten Eltern. So erklingt von dem englischen Romantiker Edward Elgar "Pomp and Circumstance" Nr. 1. Die Stadtmusik Endingen ist ein sinfonisches Blasorchester der Oberstufe.

Wie weit man es als Stadtmusikant bringen kann, beweist das Beispiel von Kilian Herold, der heute als Professor für Klarinette an der Freiburger Musikhochschule lehrt. Herold ist Solist in Artie Shows "Concerto for Clarinet".

Termin: Endingen, Stadtmusik: "Finale", Stadthalle, Sa, 8. Dez., 20 Uhr; Restkarten (für die Tribüne) an der Abendkasse