Ausstellung

Vernissage Fluchtkorridor 1 mit Werken von Harald Kille in Offenburg

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 06. September 2018

Kunst

FLUCHTKORRIDOR 1 Die Ausstellung von Harald Kille beschäftigt sich mit Flucht und Vertreibung und den politischen Umtrieben der Zeit. Es sind aber auch Arbeiten aus anderen Werkreihen zu sehen. Zur Eröffnung von "Fluchtkorridor 1" am Freitag, 14. September, 19.30 Uhr, in den Räumen des Kunstvereins Offenburg wird sein Stück für Gitarre solo "Sonare: Glocken, Gongs und Rufe" von Jean-Marie Angster zum ersten Mal aufgeführt. Es nimmt Bezug auf die in Kriegen instrumentalisierten Religionen und die Fluchtursachen, ohne sie zu illustrieren. Zur Einführung treten Harald Kille und Susanne Ramm-Weber, Vorsitzende Künstlerischer Beirat in einen Dialog.