VORTRÄGE

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 12. Februar 2019

Müllheim

Alexander von Humboldt

Am Mittwoch, 13. Februar, findet um 20 Uhr in der Mediathek in Müllheim die nächste Veranstaltung der Lesegesellschaft Müllheim statt. Hartmut Grimrath hält einen Vortrag über den "Weltbestseller" von Andrea Wulf "Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur".

Anlass ist der 250. Geburtstag des großen Naturforschers und Denkers in diesem Jahr. Humboldt war aber nicht nur Forscher und Denker, er war auch Reisender, Abenteurer, ein großer Liberaler, Europäer und Weltbürger, der mit vielen Großen seiner Zeit Kontakt hatte, und nicht zuletzt war er ein begnadeter Schriftsteller. In einer Zeit drohender Umweltvermüllung und Klimaveränderung verwundert der Erfolg von Wulfs Buch nicht. Denn zu diesen Problemen hat Humboldt vielerlei zu sagen. Das fängt an mit seinem Naturbegriff. Humboldt erkannte die Natur als einen einzigen lebenden Organismus, in dem alles mit allem zusammenhängt, einander bedingt und beeinflusst. Man kann tatsächlich fragen, ob Alexander von Humboldt nicht der erste Grüne war. Gäste sind zu dieser Veranstaltung gerne willkommen.