4. bis 7. Mai

Zum ersten Mal eine Parade: Tanzfest Basel 2017

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 02. Mai 2017 um 17:10 Uhr

Basel

Die Sinne wachkitzeln: Das Tanzfest Basel findet vom 4. bis 7. Mai statt. An verschiedenen Orten in der Stadt kann man Tänzern zusehen oder sich bei Schnupperkursen selbst zur Musik bewegen.

Ob wir selbst tanzen oder uns als Zuschauer in ein Stück vertiefen, der Tanz weiß unsere Sinne wach zu kitzeln. Er verschärft die Wahrnehmung, gibt Gefühlen Raum und macht außergewöhnliche Momente sinnlich erfahrbar. Das Tanzfest lädt in 30 Städten und Gemeinden in der Schweiz dazu ein, Tanz in seiner Vielfalt zu erleben. Auch Basel wird von Donnerstag, 4.Mai, bis Sonntag, 7. Mai, Schauplatz des Tanzfest auf Bühnen und öffentlichen Plätzen.

Bewegung zur Musik


Balletttraining auf dem Barfüsserplatz

Erstmals wird es am Donnerstag, 4. Mai, von 16.30 bis 18.30 Uhr eine Tanzparade geben, die vom Marktplatz Basel durch die Stadt und zurück führt. Das wöchentliche Balletttraining der professionellen Tänzer findet auf dem Barfüsserplatz statt. Neu ist ein Tanzfilm-Programm, es gibt den Tanz der Kulturen, Schnupperkurse, Vorstellungen, Performances, Workshops und die Tanzfest-Party. Neben dem Zuschauen, wie andere auf Bühne oder Plätzen tanzen, gibt es eine Vielzahl von Angeboten, um selbst aktiv zu werden. Das diesjährige Programm zeigt den Tanz in allen Facetten, es besteht aus Aufführungen, aber auch aus partizipativen Teilen.

Interaktive Karte



Diverse Schnupperkurse

Getanzt wird auf diversen Bühnen und öffentlichen Plätzen: im Theater Basel, in der Kaserne Basel, im Roxy Birsfelden, im Union Kultur- und Begegnungszentrum, in verschiedenen Räumen im Werkraum Warteck, auf dem Barfüsserplatz, auf dem Marktplatz, im Kunsthaus Baselland und im Kult.Kino Atelier. Insgesamt 27 Schnupperkurse können am Tanzfest besucht werden – alles im Werkraum Warteck. Die Palette reicht von Tanztheater über Lindy Hop bis zu Line Dance, bietet für alle Altersgruppen etwas und ist auch für Anfänger geeignet. Am Beginn des Programms steht am Donnerstag, 4. Mai, 16.30 bis 18.30 Uhr die Tanzparade mit Start am Marktplatz Basel (bei jedem Wetter).

Um 19 Uhr geht in der Basler Kaserne mit "Tschägg" das erste Tanztheaterstück des Festivals über die Bühne. Im Dialog mit dem Brauch der Tschäggättä, den monströsen Fasnachtsfiguren aus dem Lötschental, machen sich drei Tänzerinnen auf die Suche nach dem eigenen "inneren Wilden".

Die große Tanzfest-Party findet am Samstag, 6. Mai, 22 Uhr, in der Kaserne Basel statt: Tina Pfurr und Anna Zett bringen mit "Copy & Dance" eine ultimative Choreoparty und versprechen vollkommene Verausgabung.
Alle Termine

Eine Übersicht gibt es unter http://mehr.bz/tanzfest17

Mehr zum Thema: