Zwei Bäume für den Lichthof

epd

Von epd

Mi, 29. November 2017

Ausstellungen

Ariel Schlesingers Skulptur für das Jüdische Museum gekauft.

Eine elf Meter hohe Skulptur wird den künftigen Lichthof des erweiterten Jüdischen Museums in Frankfurt am Main schmücken. Die international besetzte Jury habe ein Kunstwerk des israelischen Künstlers Ariel Schlesinger ausgewählt, teilte das Jüdische Museum am Dienstag mit. Die Skulptur aus Aluminium bildet zwei Bäume ab, von denen der zweite mit der Astkrone kopfüber auf dem ersten steckt und die Wurzeln in die Höhe reckt.

Das 350 000 Euro teure Werk verweist nach Angaben des Museums auf das Buch des Propheten Hesekiel in der Bibel, in dem es heißt: "Ich lasse den grünenden Baum verdorren, den verdorrten Baum lasse ich erblühen" (17,24). Die Skulptur verbinde das Motiv der Verwurzelung mit dem der Entwurzelung. Die beiden miteinander verwobenen Bäume ließen sich als eine Verbindung zwischen der jüdischen Erfahrung der Emigration mit der Erfahrung der Integration in eine städtische Gesellschaft interpretieren.