AUCH DAS NOCH: Verdächtiges Surren

msr

Von msr

Do, 07. Dezember 2017

Panorama

Wenn es das Ziel des DHL-Erpressers war, für Angst und Schrecken zu sorgen, dann hat er sein Ziel erreicht. Auch die Mieter eines Mehrfamilienhauses im brandenburgischen Oranienburg gerieten in Panik, als aus dem Briefkasten einer Nachbarin ein lautes Surren zu vernehmen war. Einige der Bewohner, so schreibt es die Polizei laut einer dpa-Meldung, hätten sich gar nicht mehr nach draußen getraut. Die hinzugerufenen Beamten konnten das verdächtige Geräusch ebenfalls hören und es zweifelsfrei dem Briefkasten zuordnen. Zum Glück, so muss man im Nachhinein wohl sagen, nahmen sie sich der Sache selber an und alarmierten nicht das Sprengstoffräumkommando. Denn das Geräusch hatte einen weniger gewalttätigen, als viel mehr pikanten Ursprung. Offenbar hatte jemand einen Vibrator in den Briefkasten gelegt, der beim Einwurf aus Versehen eingeschaltet wurde.