BVB-Attentäter geht in Revision

dpa

Von dpa

Sa, 01. Dezember 2018

Panorama

DORTMUND (dpa). Die Verurteilung von BVB-Attentäter Sergej W. wird den Bundesgerichtshof beschäftigten. Sowohl der 29-Jährige als auch die Staatsanwaltschaft haben Revision eingelegt, wie das Dortmunder Landgericht am Freitag auf Anfrage mitteilte. Sergej W. war am vergangenen Dienstag zu 14 Jahren Haft wegen versuchten Mordes verurteilt worden. Er hatte gestanden, am 11. April 2017 drei Splitterbomben vor dem Mannschaftsbus von Borussia Dortmund gezündet zu haben. Dabei war Abwehrspieler Marc Bartra am Arm verletzt worden.