Italien

Sechs junge Menschen sterben bei Massenpanik in Disko

dpa

Von dpa

Sa, 08. Dezember 2018 um 08:41 Uhr

Panorama

Bei einer Massenpanik von Besuchern einer Diskothek in der Nähe der italienischen Hafenstadt Ancona an der Adria sind am frühen Samstagmorgen sechs Menschen ums Leben gekommen.

Rund 1000 Musikliebhaber hatten sich in der Diskothek "Lanterna Azzurra" (Blaue Laterne) in Madonna del Piano in der Gemeinde Corinaldo zum Konzert des in Italien überaus beliebten Rappers Sfera Ebbasta eingefunden, als ein Unbekannter in dem Gedränge Reizgas versprühte. In der daraufhin einsetzenden Panik, als die Menschen zu den Ausgängen drängten, starben sechs junge Menschen: Zwei Jungen und drei Mädchen seien unter den Opfern, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Polizei am Samstag. Die Feuerwehr sprach auf Twitter sogar von "sechs sehr jungen" Opfern, außerdem gebe es Dutzende Verletzte. Die Polizei gab auf Anfrage keine Auskunft. Die Staatsanwaltschaft sei derzeit vor Ort, sagte ein Sprecher.

Mehr als zehn Menschen seien schwer verletzt, einige schwebten in Lebensgefahr, berichtete Ansa. Laut Feuerwehr könnte Reizgas die Massenflucht bei dem Konzert eines italienischen Rappers in Madonna del Piano in der Gemeinde Corinaldo an der Adria ausgelöst haben.