Sechs Tote nach Massenpanik

dpa

Von dpa

Mo, 10. Dezember 2018

Panorama

Unglück in italienischer Disco.

CORINALDO (dpa). Bei einer Massenpanik in einer Diskothek in Italien sind fünf Jugendliche ums Leben gekommen. Auch eine Mutter starb in der Nacht von Freitag auf Samstag im Club "Lanterna Azzurra" in der Gemeinde Corinaldo bei Ancona. Sie hatte ihre Tochter zum Auftritt des Mailänder Rappers Sfera Ebbasta begleitet. Doch dazu kam es gar nicht erst. Noch vor dem Beginn soll Reizgas versprüht worden sein. Die Besucher gerieten in Panik. Die Ermittler prüfen, ob auch mögliches Fehlverhalten der Disco-Betreiber zur Katastrophe führte. "Es war eine Szene zum Erschaudern. Ich hatte Leute über und unter mir", sagte eine 19-jährige Besucherin, die sich am Bein verletzte, laut Nachrichtenagentur Ansa. "Ein Mädchen, das noch unter mir lag, schrie und sagte ,Ich sterbe, mir geht es schlecht’." Dutzende Menschen zogen sich in dem Gedränge teils schwere Quetschungen oder Knochenbrüche zu. Sieben Verletzte seien noch immer in kritischem Zustand, sagte ein leitender Arzt in Ancona der Nachrichtenagentur ADNkronos. Drei Mädchen und zwei Jungen verloren ihr Leben. Sie waren 14, 15 und 16 Jahre alt.