Sorgen nach Mers-Fall in Südkorea

dpa

Von dpa

Mi, 12. September 2018

Panorama

SEOUL (dpa). Nach dem ersten Patienten mit dem Mers-Virus in Südkorea seit drei Jahren suchen Gesundheitsbehörden im ganzen Land nach Menschen, die eventuell Kontakt zu ihm hatten. 21 Personen, einschließlich Krankenhausangestellte und Flugbegleiter, befänden sich derzeit wegen des Mers-Falls in Quarantäne, berichtete die Zeitung The Korea Herald am Dienstag unter Berufung auf die Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention. Das gefährliche Mers-Virus, das unter anderem Atemwegserkrankungen hervorruft, wurde Ende der vergangenen Woche bei einem 61-jährigen südkoreanischen Geschäftsmann nachgewiesen.