Zur Navigation Zum Artikel

Dienstag, 22.03.2011

Getränkekonzerne zocken Mexikaner ab

Süße Brause

Getränkekonzerne zocken Mexikaner ab

Nirgends ist der Pro-Kopf-Verbrauch von Erfrischungsgetränken höher als in Mexiko. Damit Coca-Cola, Pepsi und Co. hergestellt werden können, verkauft der Staat Konzessionen an die großen Getränkekonzerne. Und für das Volk bleibt immer weniger ... Mehr


Nockherberg-Starkbieranstich: derbleckn, aber bitte sanft

München

Nockherberg-Starkbieranstich: derbleckn, aber bitte sanft

Zum ersten Mal hält am Mittwoch eine Frau die Fastenrede beim Nockherberg-Starkbieranstich – wenn er überhaupt stattfindet. Mehr


Rückschlag in Fukushima

Rückschlag in Fukushima

Rauch über Block 2 und 3 / Wachsende Kritik am Betreiber. Mehr


Prozess in Koblenz

Angeklagter Vater gesteht Missbrauch

48-Jähriger gibt zu, seine Tochter, seine Stieftochter und deren Zwillingsbruder vergewaltigt zu haben / Urteil am heutigen Dienstag. Mehr



Todesursache von Eisbär Knut noch nicht geklärt

BERLIN (dpa). Die Todesursache von Eisbär Knut bleibt weiter offen. Der Zoologische Garten Berlin wollte am Montag keine Erklärung dazu abgeben. Das teilte eine Sprecherin des Zoos am Nachmittag mit. Die Sprecherin gab nicht bekannt, wann ein ... Mehr


Erste Klappe für "Der Hobbit"

WELLINGTON (AFP). Nach zahlreichen Rückschlägen war es am Montag so weit: In Neuseeland ist mit dem Dreh des Films "Der Hobbit" begonnen worden. Das Projekt von Regisseur Peter Jackson kostet umgerechnet 353 Millionen Euro. Jackson drehte in ... Mehr


MENSCHEN

MENSCHEN

- Eva Longoria (36), Schauspielerin ("Desperate Housewives"), findet nach ihrer Scheidung von dem französischen Basketballprofi Tony Parker (28) alles in ihrem Leben perfekt. Ihren Geburtstag feierte Longoria nun mit ihrem neuen Freund, dem ... Mehr

Montag, 21.03.2011

Fukushima

Wie wirkt sich die Japan-Krise auf die Weltwirtschaft aus?

Im japanischen Atomkraftwerk Fukushima ist die Lage längst nicht unter Kontrolle. Rauch steigt auf, der Super-GAU droht nach wie vor. Was wäre, wenn es passiert? Unsere Japan-Korrespondentin Angela Köhler hat sich mit vier möglichen Szenarien ... Mehr


Fotos: Frühling in Deutschland

Fotos: Frühling in Deutschland

Pünktlich zum Frühlingsanfang hat sich das Wetter von seiner schönsten Seite gezeigt. Ein Streifzug durch Deutschland im strahlenden Licht der Sonne. Mehr


Hoffnungsschimmer für Fukushima

Atomdesaster in Japan

Hoffnungsschimmer für Fukushima

Die Helfer am AKW Fukushima haben Fortschritte gemacht. Weil wieder Strom da ist, entspannte sich die Lage etwas. Dem stehen düstere Nachrichten über verstrahlte Lebensmittel und immer höhere Opferzahlen gegenüber. Mehr


Schwedischer Fußballer bekennt sich zu seiner Homosexualität

Stockholm

Schwedischer Fußballer bekennt sich zu seiner Homosexualität

Als Glenn Hysen, einst ein berühmter Haudegen in Schwedens Fußballteam, vor vier Jahren bei Stockholms Schwulenparade die Eröffnungsrede hielt, weckte er großes Aufsehen, hatte er doch früher selbst mit schwulenfeindlichen Sprüchen geglänzt. Mehr


Fotos: Frühlingsanfang – Hindus feiern das Festival der Farben

Fotos: Frühlingsanfang – Hindus feiern das Festival der Farben

Die Hindus feiern den Beginn des Frühlings besonders farbenfroh. An "Holi", dem Festival der Farben, bewerfen und beschmieren sich die Menschen gegenseitig mit gefärbtem Wasser oder Puder. Mehr


Wehe, wenn der Wind dreht

Japan

Wehe, wenn der Wind dreht

Auch in der schlimmsten Katastrophe versuchen die Japaner Angst und Schwäche zu unterdrücken – doch mancher hat schon heimlich sein Fluchtauto gepackt. Mehr


Das politische Beben folgt noch

Schon vor der Katastrophe war das Vertrauen der Japaner in ihre Regierung gesunken – jetzt droht die Situation zu eskalieren. Mehr


Psychologie

Eltern sollten mit Kindern über Japan reden

Experten: Kinder mit Ängsten nicht alleine lassen. Mehr


Göttingen

Hat Jugendbetreuer Kinder-Konten geplündert?

Jugendbetreuer unter Verdacht. Mehr


Enkelin gerettet, mit Ehefrau verbrannt

SCHAALBY (dpa). Erst holte er seine Enkelin aus den Flammen, dann wollte er seine Ehefrau retten. Doch der beherzte Einsatz brachte einem 63-Jährigen den Tod: Weder er noch seine Frau schafften es aus dem brennenden Reetdachhaus in ... Mehr


Streit um Hundehaufen– Besitzer sticht zu

MAGDEBURG (dpa). Bei einem Streit um Hundekot hat in Magdeburg ein Mann auf einen anderen mit einem Messer eingestochen. Ein 45-Jähriger hatte den 23-jährigen Hundebesitzer aufgefordert, die Hinterlassenschaft seines Tieres zu beseitigen. Darauf ... Mehr


Drei Deutsche von Lawine in der Schweiz getötet

DAVOS (dpa). Drei Skifahrer aus Bayern sind im Schweizer Kanton Graubünden von einer Lawine getötet worden. Das teilte die Kantonspolizei am Sonntag mit. Insgesamt waren am Samstagnachmittag vier deutsche Skifahrer in dem Gebiet Gorigrat am ... Mehr


Dutzende Verschüttete in Grube in Pakistan

ISLAMABAD (dpa). Eine Gasexplosion in einer Kohlegrube im Südwesten Pakistans hat am Sonntag mindestens fünf Bergleute in den Tod gerissen, Dutzende weitere wurden verschüttet. Zum Zeitpunkt des Unglücks hätten sich 55 Menschen in der Mine ... Mehr


RAUS AUFS WASSER

Heute beginnt der Frühling

RAUS AUFS WASSER

RAUS AUFS WASSER dachte sich am Sonntag dieser Kapitän eines Ausflugsbootes auf dem Steinhuder Meer, dem größten See Nordwestdeutschlands. In den nächsten Monaten wird er sein Boot wieder häufiger benutzen können - heute beginnt nämlich endlich ... Mehr

Sonntag, 20.03.2011

Fotos: Knut ist tot – Trauer um den Eisbären der Herzen

Fotos: Knut ist tot – Trauer um den Eisbären der Herzen

Knut, der Popstar unter den Tieren ist nicht mehr. Er ist im Alter von vier Jahren im Berliner Zoo gestorben – und löst als Eisbär der Herzen nun eine Welle der Trauer aus. Mehr


Abschied von Eisbär Knut

Berlin

Abschied von Eisbär Knut

Eisbär Knut ist tot: Er starb am Samstagnachmittag im Berliner Zoo, die Ursache ist noch unbekannt. Die Stadt trauert – es gibt aber auch scharfe Kritik an Knuts Lebensbedingungen. Mehr

Samstag, 19.03.2011

Japan: Radioaktivität in Lebensmitteln und Wasser

Atomkatastrophe

Japan: Radioaktivität in Lebensmitteln und Wasser

Die Wasserwerfer bleiben in Dauereinsatz. Neue Notstromleitungen sollen die Kühlsystem der stark strahlenden Atomreaktorblöcke in Fukushima wieder zum Laufen bringen. In Lebensmitteln und Trinkwasser wurde Radioaktivität gemessen. Mehr