Angriff auf Stefan Räpple

dpa, tst

Von dpa & Thomas Steiner

Mi, 12. Dezember 2018

Südwest

AfD-Mann mit Bank beworfen.

STUTTGART (dpa/tst). Nach einem Angriff auf den Kehler AfD-Landtagsabgeordneten Stefan Räpple ermittelt die Polizei. Der Vorfall hatte sich am Samstag in Stuttgart nach einer von Räpple angemeldeten Demonstration gegen den UN-Migrationspakt ereignet. Der Abgeordnete war als Beifahrer mit einem Auto unter Polizeischutz auf der Wegfahrt, als Gegendemonstranten ihn erkannten. Zuerst wurden Fahrräder vor das Fahrzeug gelegt, dann warf ein Mann eine Holzbank eines Restaurants auf den Wagen und traf die Windschutzscheibe, die zersplitterte. Die Polizei nahm einen 25-Jährigen als Verdächtigen fest, der am Samstag wieder auf freien Fuß kam. Ermittelt werde wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Räpple sagte der BZ, er sei bei dem Vorfall nicht verletzt worden. Geschockt habe ihn im Nachhinein, dass die Bank ihn auch durch das Seitenfenster hätte treffen können. Er hoffe nun auf eine Verurteilung des mutmaßlichen Täters, um mögliche Nachahmer abzuschrecken.