Bahn muss im Rheintal mehr Lärmschutz bauen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 14. Juni 2018

Südwest

FREIBURG (fs). Für die weitere Planung der Rheintalbahn gelten die alten Grundlagen, wie sie im Projektbeirat verabredet wurden. Das hat nach Angaben regionaler Bundestagsabgeordneter Staatssekretär Enak Ferlemann im Verkehrsausschuss des Bundestages klargestellt. Das bedeutet, dass die Bahn bei der Berechnung des Lärmschutzes von höheren Zugzahlen ausgehen muss. Das Ministerium hatte die Bahn im Oktober angewiesen, die Prognosen für das Jahr 2030 zugrundezulegen statt der höheren für 2025. Das ist nun korrigiert.