Blitzer in Baselland in die Luft gesprengt

sda

Von sda

Fr, 07. Dezember 2018

Baselland

ROTHENFLUH (sda). Eine Radaranlage zur Fahrzeug-Geschwindigkeitsmessung in Rothenfluh (Baselland) ist gesprengt worden. Das Gerät wurde "massiv beschädigt"; die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere tausend Franken. Mutmaßlicher Täter sei ein 22-Jähriger. Der Blitzkasten an der Ormalingerstraße wurde in der Nacht auf Sonntag, 11. November gegen 3.40 Uhr "mittels Pyrotechnik" demoliert, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Blitzer-Standort sei den Einheimischen wohl bekannt, sagte ein Polizeisprecher. Der mutmaßliche Täter sei "aufgrund umfangreicher Ermittlungen" eruiert und angezeigt worden. Ob er zuvor selber als Temposünder geblitzt worden war und aus Rache gehandelt hatte, ist noch nicht bekannt.