INFO

Sarah Trinler

Von Sarah Trinler

So, 09. September 2018

Südwest

DER AKL FREIBURG berät und begleitet seit 1977 mit seinen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern Menschen mit Selbsttötungsgedanken, Menschen in Lebenskrisen und Hinterbliebene nach Suizid. Seit 1992 bildet der AKL ehrenamtliche Alltagsbegleiter aus. Seit 1994 wird jährlich eine Selbsthilfegruppe für Hinterbliebene nach Suizid angeboten. 2001 gingen die jugendspezifischen Hilfsangebote unter der Bezeichnung "[U25]" an den Start. Die Onlineberatung durch geschulte gleichaltrige Ehrenamtliche über die Plattform http://www.u25-freiburg.de folgte 2002. Weitere Infos: http://www.akl-freiburg.de

EIN ÖKUMENISCHER GOTTESDIENST in Gedenken an durch Suizid Verstorbene veranstaltet die Telefonseelsorge Lörrach-Waldshut am heutigen Sonntag, 9. September, 19 Uhr, in der Evangelischen Friedenskirche in Wehr.sat