Ausstellung

Die Ausstellung "Revolution! Für Anfänger*innen" im Badischen Landesmuseum Karlsruhe

Hans-Dieter Fronz

Von Hans-Dieter Fronz

Fr, 20. April 2018

Karlsruhe

Ausstellung "Revolution! Für Anfänger*innen" im Badischen Landesmuseum Karlsruhe.

Ab heute weht auf dem Turm des Schlosses in Karlsruhe eine rote Fahne. Die Revolution ist los! Gottlob (oder leider, je nach Standpunkt und revolutionärer Gestimmtheit des werten Lesers) ist es lediglich eine "Revolution! Für Anfänger*innen". So nämlich heißt die aktuelle Sonderausstellung des Badischen Landesmuseums im Karlsruher Schloss. Die Schau, die jetzt eröffnet wird, ist der Beitrag des Museums zu den diesjährigen Europäischen Kulturtagen in der Fächerstadt. Ein Beitrag mit Sinn für Jubiläen: Schon einmal, vor hundert Jahren, wehte auf dem Dach des Karlsruher Schlosses eine rote Fahne – gehisst von den Novemberrevolutionären, nachdem die großherzogliche Familie fluchtartig die Residenz verlassen hatte.

Sinnbildlich kehrt die Revolution an den Ort des Geschehens zurück – allerdings in einer handzahmen, besucherfreundlichen und spielerischen Variante: Ein Revolutionsspiel rundet den Parcours ab. Auch geht es in der Ausstellung nicht lediglich um die Revolution in Baden beziehungsweise Deutschland 1918, sondern um verschiedene Revolutionen: die große Französische, die Badische von 1848, die friedliche von 1989, die farbige des Arabischen Frühlings... Wobei diese konkreten Revolutionen mehr das Anschauungsmaterial für so etwas wie eine Phänomenologie der Revolution an sich liefern.

Geboten werden Flugblätter, Objekte, Gemälde und Grafik. Eine Original-Jakobinermütze darf nicht fehlen, selbst eine französische Guillotine ist in der Schau. Die sogenannte Rastatter Guillotine ist freilich jüngeren Datums. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde sie eigens für die Hinrichtung von Kriegsverbrechern in der französischen Besatzungszone angefertigt.

Termine: Badisches Landesmuseum, Schloss, Karlsruhe. 21. April bis 11. Nov., Di bis So 10–18 Uhr