Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

02. August 2012

S-Bahn rammt Auto

Fahrzeug blieb auf Schienen stehen / Frau gerade noch gerettet.

  1. An der Bahnlinie der S6 kam es am Dienstagabend zu einer Vollsperrung aufgrund eines Unfalls. Foto: Esther Krais-Gutmann

RIEHEN (sda). Ein Zug der Basler Regio-S-Bahnlinie S6 ist am Dienstagabend auf einem Bahnübergang in Riehen mit einem Auto kollidiert. Zwei Menschen erlitten einen Schock. Verletzt wurde niemand. Die Bahnstrecke zwischen dem Badischen Bahnhof in Basel und Lörrach blieb unterbrochen.

Zum Zusammenstoß war es kurz vor 17 Uhr auf dem Bahnübergang Bettingerstraße/Eisenbahnweg gekommen, wie die Basler Polizei mitteilte. Die 42-jährige Fahrerin war mit ihrem Auto mit Lörracher Kennzeichen aus noch unbekannten Gründen auf dem Bahnübergang stehen geblieben, als sich die Schranken senkten. Dank der beherzten Hilfe einer Passantin konnte die Frau ihr Auto aber verlassen, bevor die S-Bahn in das Fahrzeug krachte. Der Zug schob das Auto noch rund 70 Meter vor sich her. Die Autofahrerin und eine Zugpassagierin erlitten einen Schock. Sanitäter betreuten beide vor Ort. Warum die Frau mit ihrem Auto auf dem Bahnübergang stehen geblieben war, werde untersucht, hieß es weiter. Wegen einer Baustellenumleitung ist der Bahnübergang derzeit sehr stark befahren. Die Linie der zwischen Basel und Zell im Wiesental fahrenden S6 blieb zwischen Basel Badischer Bahnhof und Lörrach für Stunden blockiert. Dadurch ergaben sich erhebliche Behinderungen für Berufspendler.

Werbung

Autor: sda