Zwei Verdächtige an die Kantonspolizei übergeben

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 03. Januar 2018

Rheinfelden / Schweiz

RHEINFELDEN/SCHWEIZ (BZ). Wenn nachts Personen im eigenen Garten unterwegs sind, kann eine genaue Personenbeschreibung helfen, wie es dieser Fall aus dem schweizerischen Rheinfelden beweist. Am Silvesterabend gegen 21 Uhr ging die Meldung bei der Kantonspolizei Aargau ein, dass ein Anwohner zwei verdächtige Personen in seinem Garten feststellen konnte. Wie die Schweizer Polizei in einer Pressemitteilung informiert, konnte der Anrufer die beiden Männer sehr genau beschreiben.

Sogleich wurde eine Fahndung eingeleitet, anlässlich der die Regionalpolizei unteres Fricktal am Bahnhof Rheinfelden zwei verdächtige Personen anhalten konnte. Die beiden Männer im Alter von 46 und 38 Jahren passten auf die Beschreibung. Sie wurden an die Kantonspolizei Aargau für weitere Abklärungen übergeben. Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg hat eine Strafuntersuchung eröffnet.