Zur Navigation Zum Artikel

Dienstag, 13.01.2009

Leiharbeitsfirma in Friesenheim ist pleite

FRIESENHEIM (tw). Das Friesenheimer Leiharbeitsunternehmen Perscout hat Antrag auf Insolvenz gestellt. Vorläufige Insolvenzverwalterin ist die Freiburger Rechtsanwältin Heike Simon. Bei Perscout sind 38 Menschen beschäftigt, davon zwei in der ... Mehr

Montag, 12.01.2009

Bosch meldet für Tausende Kurzarbeit an

Finanzkrise

Bosch meldet für Tausende Kurzarbeit an

Die Absatzflaute auf dem Automobilmarkt trifft den weltgrößten Zulieferer Bosch. Für rund 9000 Mitarbeiter hat er Kurzarbeit angemeldet. Zuvor hatte Bosch bereits Zehntausende Beschäftigte in verlängerte Weihnachtsferien geschickt. Mehr


Abkommen unterzeichnet

Russland pumpt bald wieder Gas gen Westen

Die Ukraine hat den Weg für eine Wiederaufnahme der Gaslieferungen in den Westen freigemacht. Damit findet der Streit nun doch ein Ende – schon am Dienstag will Russland wieder Gas gen Westen pumpen. Mehr


Noch ist der Gashahn zu

Noch ist der Gashahn zu

Im Streit über die für Europa bestimmten russischen Gaslieferungen durch die Ukraine sind neue Hindernisse aufgetreten. Russland weigert sich, das vereinbarte Abkommen umzusetzen - was etwas mit einer handschriftlichen Bemerkung zu tun hat. Mehr


Krise der Autohersteller bedroht zunehmend Arbeitsplätze

Merkel kündigt Unterstützung für die Branche an / Automobilfirmen unterstützen Zulieferer mit Millionen / Porsche-Chef: Gürtel enger schnallen Mehr


Commerzbank: Bund bleibt längerfristig

Commerzbank: Bund bleibt längerfristig

Zeitplan der Übernahme der Dresdner Bank bleibt / Forderungen zum Banken-Rettungspaket Mehr


Nordbank verteidigt sich

70 Millionen Ausschüttung Mehr


Edeka kündigt 8000 Jobs an

"Discounter wachsen weiter" Mehr


Liste aus Liechtenstein mit 1000 neuen Namen

HAMBURG/MÜNCHEN. (dpa). Auf einer Liste aus Liechtenstein mit Namen von rund 1000 mutmaßlichen Steuerhinterziehern aus Deutschland finden sich nach Spiegel -Informationen viele Mittelständler und Freiberufler. Das Dokument mit den Kontodaten von ... Mehr


Boeing streicht 4500 Arbeitsplätze

SEATTLE. (dpa). Der US-Flugzeugbauer Boeing streicht Tausende Stellen. Etwa 4500 der 68 000 Arbeitsplätze im Bereich Verkehrsflugzeuge sollen wegfallen - das sind knapp sieben Prozent. Die Zahl der Mitarbeiter sinke damit wieder auf den Stand ... Mehr


Staatssekretär wird KfW-Vorstand

HAMBURG. (ddp). Der Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Axel Nawrath, soll laut einem Bericht des Spiegel Mitglied des Vorstands der krisengeschüttelten staatlichen KfW-Bankengruppe werden. Die Personalie wolle das Kabinett am Mittwoch ... Mehr

Samstag, 10.01.2009

Edeka will 8000 neue Arbeitsplätze schaffen

Discounter-Wachstum erwartet

Edeka will 8000 neue Arbeitsplätze schaffen

Die Edeka-Gruppe will mehr Personal einstellen. "Wir wollen noch in diesem Jahr 8000 neue Arbeitsplätze schaffen", sagte Edeka-Chef Markus Mosa dem "Hamburger Abendblatt". Mehr


Ryanair will Flugzeuge aus Hahn abziehen

Billigflieger reagiert auf Gebühren

Ryanair will Flugzeuge aus Hahn abziehen

Der irische Billigflieger Ryanair will laut einem Bericht des "Cochemer Wochenspiegels" sechs von derzeit elf am Hunsrück-Flughafen Frankfurt-Hahn stationierten Flugzeugen abziehen. Mehr


Welche Bank ist die nächste?

Nach der Teilverstaatlichung der Commerzbank könnten schon bald Konkurrenten folgen Mehr


Bio für den Billig-Supermarkt

Bio für den Billig-Supermarkt

Unternehmen in der Region: Der Umkircher Biolandhof Dachswanger Mühle produziert Rucola für Lidl Mehr


Kein Mieter muss frösteln

Kein Mieter muss frösteln

Bleibt im Winter die Wohnung kalt, haben Vermieter eine Bringschuld Mehr



KOLUMNE: Die Aktie bleibt wichtig

Akzeptanzprobleme

KOLUMNE: Die Aktie bleibt wichtig

Die Stimmung unter den Aktienanlegern am Jahresanfang 2009 könnte besser sein. Auch wenn es jüngst eine leichte Erholung der Kurse gegeben hat, täuscht dies nicht darüber hinweg, dass die Aktiendepots seit Beginn der Finanz- und Wirtschaftskrise ... Mehr


USA verloren 2008 so viele Jobs wie nie seit 1945

WASHINGTON. (AFP). In den USA sind im abgelaufenen Jahr so viele Arbeitsplätze verloren gegangen wie seit dem Ende der Zeiten Weltkriegs nicht mehr. Im Jahresverlauf seien 2,6 Millionen Stellen gestrichen worden, allein 1,9 Millionen in den ... Mehr


Bilder des Tages: Edel

Bilder des Tages: Edel

war nicht nur das Schild, sondern auch das Porzellan von Rosenthal aus dem bayerischen Selb. Nun ist das Traditionsunternehmen pleite, nachdem zuvor bereits der irische Mutterkonzern Waterford Wedgwood zahlungsunfähig geworden war. Jetzt wird ... Mehr


INFOBOX: Spareinlagen sicher

Spareinlagen sicher Kunden von Commerzbank und Dresdner Bank müssen sich laut Experten nach der Teilverstaatlichung der Commerzbank keine Sorgen machen. Tages- oder Festgeldkonten und andere festverzinsliche Geldanlagen seien durch die ... Mehr

Freitag, 09.01.2009

Pleite

Rosenthals Porzellan ist zerschlagen

Der Porzellanmacher Rosenthal aus dem bayerischen Selb ist pleite. "Die Situation unseres Mutterkonzerns hat dazu geführt, dass wir ebenfalls Insolvenz anmelden mussten", sagte eine Sprecherin. Der irische Mutterkonzern Waterford Wedgwood ware ... Mehr


Die EU vermittelt

Der Gasstreit scheint beigelegt

Im Gaskonflikt zwischen Russland und der Ukraine ist nach Darstellung der EU der Weg für eine Wiederaufnahme der seit Dienstag gestoppten Gaslieferungen über die Ukraine wieder frei. Stimmt das, könnte schon in wenigen Tagen frisches Gas aus ... Mehr


Staat wird Großaktionär bei Großbank

Teilverstaatlichung der Commerzbank

Staat wird Großaktionär bei Großbank

Zum ersten Mal beteiligt sich der Bund direkt an einer privaten Bank. Der Grund: die weltweite Finanzkrise. In der Not holt sich die Commerzbank den Bund ins Haus – und kann nur so die Dresdner Bank kaufen. Mehr


Müntefering verteidigt Staatseinstieg bei Commerzbank

Finanzkrise

Müntefering verteidigt Staatseinstieg bei Commerzbank

Der Bund will trotz Teilverstaatlichung der Commerzbank keinen Einfluss auf die Geschäfte nehmen. Das behauptet zumindest SPD-Chef Franz Müntefering. Er verteidigt den Einstieg des Bundes bei der Großbank, der von Experten positiv bewertet wird. Mehr