Bank in Italien wohl gerettet

dpa

Von dpa

Mo, 20. November 2017

Wirtschaft

Einigung auf Kapitalerhöhung.

ROM (dpa). Die angeschlagene italienische Regionalbank Banca Carige hat sich nach eigenen Angaben mit ihren wichtigsten Anteilseignern doch auf eine Kapitalerhöhung geeinigt. Die Bank teilte am späten Freitagabend mit, dass sie über die Ausgabe neuer Aktien 500 Millionen Euro von ihren Aktionären sowie weitere 60 Millionen Euro von ihren Anleihebesitzern einnehmen wolle. Ein Bankenkonsortium habe sich verpflichtet, die neuen Aktien zu übernehmen, die keine anderen Käufer finden. Wie viele andere italienische Geldinstitute leidet die Bank aus Genua unter einem hohen Anteil fauler Kredite in ihren Büchern. Obendrein wurde ein Topmanager im Februar wegen Betrugs und Geldwäsche verurteilt. Die Schwierigkeiten der Carigi hatten neuerlich Zweifel am italienischen Bankensektor genährt.