Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

13. Oktober 2017

Dax steigt über 13 000 Punkte

Schwacher Euro hilft Aktien.

FRANKFURT (dpa). Der deutsche Leitindex Dax hat am Donnerstagnachmittag erstmals den Sprung über den Wert von 13 000 Punkten geschafft. Er stieg in der Spitze bis auf 13 002,34 Punkte, fiel anschließend aber wieder knapp unter diese Marke. Hintergrund der erfreulichen Entwicklung am deutschen Aktienmarkt sind die guten Wirtschaftsperspektiven der Eurozone. Ein wichtiger Treiber des jüngsten Kurssprungs ist zudem der Eurokurs, der zwischenzeitlich gegenüber dem Dollar etwas gefallen war. Eine schwächere Gemeinschaftswährung ist positiv für die Exportwirtschaft der Eurozone und treibt für gewöhnlich auch die Aktien der exportlastigen Unternehmen im Dax an. Hintergrund ist die US-Geldpolitik, denn eine weitere Zinserhöhung in den USA noch im Jahr 2017 scheint ausgemachte Sache.

Zugleich haben sich die Anleger ein dickes Fell in Sachen Krisen zugelegt: Ängste rund um geopolitische Spannungen wie dem Nordkorea-Konflikt legten sich. Das jüngste innenpolitische Hickhack in Spanien wegen der Unabhängigkeitsbestrebungen der Region Katalonien ließ die Anleger am hiesigen Aktienmarkt kalt. Experten trauen dem Dax nach dem Überwinden der psychologisch wichtigen Marke noch mehr zu.

Werbung

Autor: dpa