Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

21. April 2017

Flächentarif kommt nicht

Keine Einigung bei Logistikern.

FRANKFURT (dpa). Die IG Metall ist vorläufig mit ihrem Vorhaben gescheitert, für industrienahe Logistikunternehmen einen bundesweiten Flächentarifvertrag durchzusetzen. Die Arbeitgeber hätten mit ihrer Blockadehaltung gezeigt, dass sie kein Interesse an verlässlichen und fairen Beschäftigungsbedingungen in der Branche hätten, teilte Gewerkschaftschef Jörg Hofmann mit. Die IG Metall werde nun mit jedem einzelnen Betrieb die Verhandlungen aufnehmen. Der Deutsche Speditions- und Logistikverband in Berlin bestätigte das Scheitern der Gespräche nach vier Verhandlungsrunden.

Die Kontraktlogistiker haben immer mehr Aufgaben in den Metallfabriken übernommen. Nach Darstellung der IG Metall gehören unter anderem das Warenhandling, die Bereitstellung von Teilen und teilweise Montageschritte zu ihren Aufgaben. Mit größeren Logistikern bei den Autoherstellern hat die Gewerkschaft Haustarife vereinbart, die in einen Flächenvertrag überführt werden sollten.

Werbung

Autor: dpa