Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

19. Juni 2017

Kurz gemeldet

Pro Globalisierung — Abgabe bei Airbnb — Keine Angst vor Brexit — Gut im Geschäft

BIZ IN BASEL

Pro Globalisierung

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in Basel hat die Globalisierung gegen Kritik verteidigt. Sie habe das wirtschaftliche Wohlergehen der Menschen verbessert, heißt es im Globalisierungskapitel des Jahresberichts. Die BIZ ist die Dachorganisation der Notenbanken. Kritiker machen die Globalisierung für die wachsende Schere zwischen Arm und Reich verantwortlich. "Empirische Analysen zeigen jedoch, dass andere Faktoren, insbesondere der technologische Fortschritt, eine größere Rolle spielen", schreibt Generaldirektor Jaime Caruana.
KANTON ZUG

Abgabe bei Airbnb

Wer über die Privatzimmerplattform Airbnb im Schweizer Kanton Zug ein Zimmer bucht, zahlt künftig automatisch die von der Tourismusbehörde erhobene obligatorische Tourismusabgabe. Das sei die erste derartige Vereinbarung im deutschsprachigen Raum, teilten Airbnb und die Tourismusbehörde von Zug mit. Hotels hatten seit Jahren gleiche Bedingungen auch für private Zimmeranbieter gefordert. Mit der Abgabe wird vor allem die touristische Infrastruktur gefördert.

Werbung


STAUBSAUGERBAUER DYSON

Keine Angst vor Brexit

Der britische Hausgerätehersteller Dyson erwartet keine erheblichen Nachteile für das Geschäft durch einen Brexit. "Wir haben in unserem Hauptquartier in Malmesbury Mitarbeiter von 35 Nationalitäten – und das werden wir auch in Zukunft haben", sagte Dyson-Chef Max Conze. Auch beim Zugang zu EU-Märkten rechne Dyson nicht mit Erschwernissen.

OUTDOORFIRMEN

Gut im Geschäft

Der Winter mit Schnee auch im Flachland hat den Outdoorfirmen in Deutschland einen guten Jahresanlauf beschert. "Das hat den Wintersportumsätzen sehr geholfen", sagte die Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Sportartikelindustrie, Nicole Espey. Vor allem die Sparten Ausrüstung und Zubehör liefen demnach recht gut mit einem Wachstum von bis zu 5,3 Prozent.

Autor: dpa