Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

12. August 2008 11:31 Uhr

Bares statt Steuersenkung

Wirtschaftsweiser: 125 Euro für jeden

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hat der Regierung vorgeschlagen, jedem Bürger eine Steuerrückzahlung von 125 Euro zu gewähren.

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hat der Regierung vorgeschlagen, jedem Bürger eine Steuerrückzahlung von 125 Euro zu gewähren. "Das wären bei einer vierköpfigen Familie immerhin 500 Euro", sagte Bofinger dem Berliner "Tagesspiegel".

Insgesamt koste dies den Staat zehn Milliarden Euro – die Summe also, mit der Wirtschaftsminister Michael Glos und die CSU die Bürger entlasten wollten. In Form von Steuerschecks sei das Geld aber "weitaus besser angelegt", sagte Bofinger weiter. "Damit käme eine Familie im nächsten Frühjahr besser über die Runden, wenn die Heizkostenabrechnung kommt."

Ein Vorteil von Steuerschecks sei, dass man damit Niedrigverdienern gezielt und rasch helfen könne, sagte Bofinger weiter. Er hält ein Eingreifen des Staates für notwendig, "weil wir in eine konjunkturelle Stagnation hineinlaufen, die im kommenden Jahr anhalten wird". (AFP)

Werbung

Autor: afp