Neue Stelle für Kathrin Schönberger

Hans-Peter Müller

Von Hans-Peter Müller

Fr, 10. August 2018

Hartheim

Hartheims Ex-Bürgermeisterin leitet Hauptamt in Alpirsbach.

HARTHEIM AM RHEIN (hpm). Um den Verbleib von Kathrin Schönberger rankten sich zuletzt einige Gerüchte. Der im Oktober 2017 nach acht Jahren als Bürgermeisterin von Hartheim am Rhein bei der Wahl mit nur elf Prozent der Stimmen gescheiterten Verwaltungschefin wurde ein Job im Freiburger Rathaus nachgesagt, dann hieß es, sie sei ins Ausland. Für eine Verifizierung erreichbar war sie für die BZ jedenfalls nicht mehr. Nun steht aber fest, wohin es die 50-Jährige gezogen hat.

Seit 1. Juli 2018 ist Kathrin Schönberger Hauptamtsleiterin der Stadt Alpirsbach, wie der Homepage der Stadt zu entnehmen ist. Die Stelle in der 6400-Einwohner-Stadt im Landkreis Freudenstadt war frei geworden, weil die bisherige Amtsinhaberin, die 32-jährige Simone Müller, im Mai in gleicher Position zur Gemeinde Biederbach im Landkreis Emmendingen (1800 Einwohner) wechselte. Die Stelle in Alpirsbach war dann öffentlich bis zum 13. Mai 2018 ausgeschrieben. Wie Alpirsbachs Bürgermeister Michael Pfaff im Mai im Gespräch mit dem "Schwarzwälder Boten" feststellte, suchte die Stadt händeringend Personal, da zu dem Zeitpunkt allein sechs Stellen nicht besetzt waren, da unter anderem Personal von anderen Gemeinden abgeworben worden sei, darunter die Stelleninhaberin im Hauptamt.