AUS DEN SCHULEN

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 08. Februar 2017

Müllheim

MATHIAS-VON-NEUENBURG

Neue Wasserspender

Die Stadt Neuenburg hat es sich etwas kosten lassen: Mit großer Freude haben die Werkrealschüler ihren Wasserspender in der Aula der Werkrealschule in Betrieb genommen. Das zusätzliche Schleppen voller Getränkeflaschen von zu Hause hat ein Ende. Jetzt heißt es in den Pausen Wasserflasche füllen und jeder hat die Wahl: lieber spritzig-sprudelig oder still? Schüler der SMV (Schülermitverantwortung) verkaufen spezielle stabile Wasserflaschen zum Befüllen, da viele lieber diese benutzen als die üblichen leeren Pfandflaschen. Aber auch die können selbstverständlich am Wasserspender mit dem frischen Wasser gefüllt werden wie auch Becher oder Gläser. Eltern sind ebenso zufrieden: Sparen sie doch manchen Cent für den Getränkekauf ihrer Sprösslinge und das mit dem guten Gefühl, dass die Kinder mit dem frischen Wasser des Wasserspenders ein gesundes Pausengetränk statt der ungesunden süßen Softdrinks zu sich nehmen.

MARKGRÄFLER GYMNASIUM

Delf-Prüfungen

20 Schüler des Markgräfler Gymnasiums Müllheim (MGM) haben ihre Delf-Prüfungen mit Erfolg bestanden. Delf (Diplôme d’Etudes en langue française) zertifiziert die Kenntnisse der französischen Sprache und legt dabei den "Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen" zugrunde. Schulleiter Andreas Gorgas und Oberstudienrätin Cornelia Dagonneau, überreichten die Diplome kürzlich an Tabea Vogt, Lorenz Malluschke, Adriana Ferreira Pinto, Alina Koch, Laura Lehmann, Johanna Kamp, Florian Joba, Luis Leisinger, Markus Glaisner, Alina Aenis, Lilly Weber, Yara Dölker, Cedrik Schamberger, Theodor Egel, Luca Marcantonio, Leonie Kühner, Jasmin Engler, Julian Dagonneau, Philipp Ohler und Marlene Seeger. "In diesem Jahr haben sich besonders viele Schüler den Prüfungen gestellt", freute sich Französischlehrerin Cornelia Dagonneau. Sie leitet die Arbeitsgemeinschaft am MGM, in der die Prüflinge ihre Kompetenzen in den Fertigkeiten Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen verfeinern, um sich auf die Delf-Prüfungen vorzubereiten. Diese orientieren sich am jeweiligen Leistungsstand der Prüflinge (Niveau A1 bis B2). Das Niveau B2 entspricht dem Abiturniveau. Da den Schülern europaweit dieselben Aufgaben gestellt werden, wird die Aussagekraft dieses Zertifikats im Falle einer späteren Bewerbung oft höher eingeschätzt als eine Note im Fach Französisch.

KREISGYMNASIUM

Firmenbesichtigung

Eine Führung durch ihre Firma hat die Pharmafirma Losan den Schülern der Chemiekurse am Kreisgymnasiums Neuenburg (KGN) mit ihrer Lehrerin Andrea Wolf kürzlich geboten. Die Schüler bekamen eine Präsentation über die Entwicklung der Firma gezeigt, die in den vergangenen Jahren sehr gewachsen ist, und sie durften die Labore sehen, in denen aus einem Wirkstoff ein vollendetes Produkt entwickelt wird. Der Vergleich zwischen den schulischen Geräten und den Apparaturen bei der Firma Losan war spannend, da diese sehr viel größer und komplexer sind. Auch die Produktion und die großtechnische Medikamentenherstellung wurden besichtigt. Losan Pharma hat sich auf Sticks, also einzeln verpacktes Pulver, Brause- und Filmtabletten spezialisiert und produziert für spezielle Kunden. Sie geben Losan den Auftrag, ein bestimmtes Medikament mit einem bestimmten Wirkstoff herzustellen. Nach der Entwicklung kann es dann zur großtechnischen Produktion kommen. Am Ende steht nur der Name des Kunden auf dem Produkt. Am Ende des Tages waren alle Schüler erstaunt darüber, wie viel Arbeit hinter einer einzelnen Tablette steckt, und auch sehr dankbar, dass Losan sich dazu bereit erklärt hatte, ihnen einen spannenden Einblick in die Medikamentenherstellung zu geben.