Sicher auf dem Fahrrad

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 24. Mai 2018

Neuenburg

AUS DEN SCHULEN: Mathias-von-Neuenburg-Schule .

NEUENBURG AM RHEIN (BZ). Der Sommer kommt, und immer mehr Schüler nutzen das Fahrrad, um zur Schule zu fahren, zu Freunden, ins Schwimmbad oder einfach nur, um Spaß zu haben. Dafür müssen sie die Verkehrsregeln kennen, aber auch ihr Fahrrad im Griff haben. Um genau das zu trainieren, veranstaltete der Württembergische Radsportverband (WRSV) kürzlich einen Fahrradaktionstag auf dem Außengelände der Mathias-von-Neuenburg-Schule.

"Man lernt, richtig zu bremsen", erklärt Hannah, Schülerin der 5a der Realschule, "und es macht Spaß!" Die Aufgabe, die sie und ihre Klassenkameraden an der Station zu bewältigen hatten, bestand daraus, anzufahren und dann an einer Linie punktgenau zu bremsen. An anderen Stationen musste über eine Wippe gefahren und ein Ball während des Fahrens in einen Korb geworfen werden – was gar nicht so einfach war. Bei weiteren Aufgaben konnten Hütchen umfahren werden, das richtige Auf- und Absteigen sowie das Überholen wurden geübt, Wäscheklammern mussten während des Fahrens an eine Leine geklemmt werden, und es gab eine Art Mountainbike-Parcours über Holzstücke. Viele verschiedene Aufgaben also, die die 5. Klassen der Werkreal- und Realschule und die 6. Klassen der Werkrealschule zu absolvieren hatten, so dass im Laufe des Vormittags viel Spaß, aber sicher keine Langeweile aufkam.

Das Ziel des Aktionstages, der im Rahmen der Aktionen "Rad-Helden!" und "Gib acht im Verkehr" stattfand, ist mehr Sicherheit beim Radfahren. Die Kinder sollen durch die Übungen ihr Rad besser beherrschen und lernen, die richtigen Entscheidungen im Straßenverkehr zu treffen. Betreut wurden die Stationen durch Lehrer und Eltern, geleitet wurde der Tag von Lena Russ vom Württembergischen Radsportverband.