Jugger

Jugger - der fantastischer Teamsport im Turnier

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 24. August 2018

Freiburg

Die Freiburger Jugger-Mannschaft organisiert am Wochenende, Samstag und Sonntag, 25. und 26. August, ein Turnier mit 20 Mannschaften aus Deutschland

Die Freiburger Jugger-Mannschaft organisiert am Wochenende, Samstag und Sonntag, 25. und 26. August, ein Turnier mit 20 Mannschaften aus Deutschland. Doch was ist eigentlich Jugger? Der Mannschaftssport ist noch relativ jung und erfreut sich immer größerer Beliebtheit, gerade bei Jugendlichen findet die rugbyverwandte Sportart weltweit Anhänger. Das Ziel der Spieler ist es, einen Läufer zu protegieren, damit dieser den Ball in das gegnerische Tor bringen kann. Die Spieler sind zu diesem Zweck mit Schaumstoffwaffen ausgerüstet und treten in Fünfergruppen gegeneinander an. Jedes Team hat dabei einen Läufer und vier Spieler mit Waffen – genannt Pompfen. Wird ein Spieler getroffen, muss er aussetzen, so dass es eher möglich ist, einen Punkt zu landen. Ähnlich wie Quidditch stammt das Spiel aus dem Fantasiegenre. Die Idee des taktischen und schnellen Spiels basiert auf einem postapokalyptischen Endzeitfilm aus dem Jahr 1989. Wer den Sport live miterleben möchte, der kann am Samstag ab 10 Uhr auf dem Sportgelände des SV Blau-Weiß Wiehre, Wiesentalstraße 2, den Spielern zuschauen. Die Gaststätte am Platz ist geöffnet. Die Spielphasen gehen am Samstag von 10 bis 12 Uhr, 13 bis 14 Uhr und 14.30 bis 17.30. Am Ende des Tages findet ein Spaßspiel der besten Spieler statt. Allerdings greift das nicht in die Wertung. Am Sonntag sind von 10.30 bis 13.30 Uhr die Platzierungsspiele. Das Finalspiel mit der anschließenden Siegerehrung beginnt um 14 Uhr. Eintritt für Zuschauer frei. Wer mehr über Jugger erfahren möchte kann auch Dienstag, 18 Uhr, im Seepark an einem Training teilnehmen.

Facebook der Gossenhauer Freiburg: http://www.facebook.com/JuggerFreiburg Forum der Juggerspieler Deutschland: http://www.forum.jugger.org