Neuried-Ichenheim

16-Jähriger soll Spritztour mit Omnibus unternommen haben

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 16. Oktober 2018 um 19:13 Uhr

Neuried

Ein 16-Jähriger steht laut der Polizei im Verdacht, am Sonntagnachmittag mit einem Omnibus und in Begleitung zweier noch unbekannter Personen eine Spritztour unternommen zu haben.

Eine Zeugin zeigte sich laut dem Bericht überrascht, als sie gegen 16.40 Uhr am Sonntag drei Jugendliche mit dem Bus auf dem Parkplatz der Langenrothalle gesichtet hatte. Nachdem das Trio seinen Sonntagsausflug auf dem Schulhof für eine Zigarettenpause unterbrochen hatte, stieg es wieder in den Bus ein und fuhr in Richtung eines Autohauses weiter.

Ihre merkwürdige Beobachtung veranlasste die Frau, über einen Dritten die Polizei verständigen zu lassen.

Ihr Bauchgefühl sollte die aufmerksame Zeugin nicht täuschen. Der Omnibus stand zwar nahezu an seinem angestammten Platz, als die Polizei Offenburg die Anzeige aufnehmen wollte. Es sei aber unverkennbar gewesen, dass damit gefahren worden ist.

Auch wenn die verdächtigen Jugendlichen am Sonntag nicht mehr angetroffen werden konnten, so ergaben sich doch deutliche Hinweise auf die Beteiligung des 16-Jährigen, der nun mit einem Strafverfahren wegen unbefugter Ingebrauchnahme eines Kraftomnibusses und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen muss. Wie genau sich die Verdächtigen die Busdienste sichern konnten, ist noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.