Gemeinsames Konzert voller Dynamik

df

Von df

Mi, 21. März 2018

Neuried

Schulchöre mit Trommelgruppe.

NEURIED-ALTENHEIM (df). Zu einem gemeinsamen Konzert haben der Schulchor aus Altenheim mit seiner Trommelgruppe und der Chor der Grundschule Ichenheim in die Friedenskirche eingeladen. Unter den zahlreichen Zuhörern waren auch Bürgermeister Jochen Fischer und die Ortsvorsteher Ralf Wollenbär und Jochen Strosack. Mit dem Lied "Wir wollen aufstehen, aufeinander zugehen" zogen die Chorkinder in die Kirche ein und versammelten sich auf der extra aufgebauten Bühne. "Wenn so viele Kinder zusammen Musik machen, wird das eine tolle Sache", freute sich der Altenheimer Schulrektor Detlef Kayser in seiner Begrüßung. Mit "Si si si", einem Stück aus dem Kongo, erfüllten dynamische Trommelklänge die Kirche. Der Chor stimmte dazu im Kanon ein. Danach sang der Ichenheimer Chor unter der Leitung von Carola Jäger "Musik ist unsere Welt". Die Kinder unterstützen ihren Gesang mit Handbewegungen. Anschließend folgte das positive, Mut machende "Stell dich in die Sonne". Begleitet wurde der Chor von Christina Erdrich am Klavier. Weiter ging es mit einem gemeinsamen "Halleluja", bei dem auch die Zuhörer zum Mitsingen ermuntert wurden. Wieviel Freude alle am gemeinsamen Musikmachen haben, wurde hierbei wunderbar deutlich, und der Funke sprang bei jedem Lied sofort auf die Zuhörer über. Dynamisch wurde es auch, als die Trommelgruppe das Stück "Baba la gumbala" anstimmte und beide Chöre einstiegen und dazu tanzten. Die Zuhörer waren begeistert von so viel Energie. Mit dem gesungenen Friedensgruß "Friedensbrücken", unterstützt von Trommeln und Xylophonen, verabschiedeten sich die Kinder und erhielten donnernden Applaus für ihren Auftritt.