Hautnah dran an den Olympiasiegern

Johannes Bachmann

Von Johannes Bachmann

Fr, 12. Oktober 2018

Nordische Kombination

Wintersport bei Sommerwärme – die DM der Nordischen Kombinierer in Hinterzarten und Breitnau.

HINTERZARTEN (jb). Fabian Rießle (27), Team-Olympiasieger in der Nordischen Kombination, hat einen veritablen Sixpack unter dem Brustkorb. Oberschenkel und Waden des ehemaligen Mountainbikers, der als 13-Jähriger den Kidscup gewann, sind so austrainiert wie einst die Hebel des gefallenen Tour-Helden Jan Ullrich. Zu sehen ist davon im Winter: nichts. Ein wattierter Anzug verhüllt die Muskelpakete bei der Luftfahrt, ein dünner Overall bei der Hatz in der Loipe. Zehntausend Fans feierten den für die SZ Breitnau startenden St. Märgener, der bei Olympia in Südkorea Einzel-Silber auf der Großschanze und Ende März beim Weltcup-Finale in Schonach Team-Gold gewonnen hatte .

Am Wochenende ist Rießle bei der deutschen Meisterschaft, die nach 2005 und 2011 sowie 2014 einmal mehr in Hinterzarten mit jeweils einem Sprung auf der Adlerschanze und bei den Skirollerwettbewerben in Breitnau ausgetragen wird, der Star. Hautnähe ist garantiert, bei spätsommerlicher Wärme sind im Feld der 37 Starter im Skirollerrennen kurze Hosen und bizepsfreie Hemden Pflicht. Vor vier Jahren war Rießle bei der Heim-DM zweimal Zweiter, im vergangenen Jahr musste er sich bei den Titelkämpfen in Klingenthal nach verkorkstem Sprung im Einzelwettkampf mit Rang zehn begnügen. Neidlos zollte er damals seinem Breitnauer Teamkollegen Tobias Simon Respekt, der das DM-Springen dominierte und auf Skirollern Bronze gewann. Als Schüler und Jugendlicher segelte Simon dem St. Märgener, der sich früher jeden Weitenmeter mit bescheidener Technik hart erkämpfen musste, auf der Schanze elegant davon. Jetzt ist Simon, der Flieger, gelandet. Weil er keine Zukunftsperspektive im Weltcup sah, hat der 26-Jährige seine Karriere beendet.

Was Rießle daheim erreichen will, fasst sein Heimtrainer Albert Wursthorn in einem Wort zusammen: "Gewinnen." Leicht wird das nicht. Denn Einzel-Olympiasieger Johannes Rydzek aus Oberstdorf, der Rießle sowohl 2011 als auch 2014 in Hinterzarten besiegt hatte, ist als Titelverteidiger der erklärte Favorit.

DM-Zeitplan: Samstag, 12 Uhr, Hinterzarten: Provisorischer Wettkampfsprung. 13 Uhr: Einzel-Springen. 15.35 Uhr, Breitnau, Ortsmitte: DM-Skiroller-Rennen (4x 2,5 Kilometer). Sonntag, 10 Uhr, Hinterzarten: Wettkampfsprung Teamsprint. 12.35 Uhr in Breitnau: Skiroller-Teamsprint über 2x7,5 Kilometer.