Kurz gemeldet

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 16. März 2018

Ortenaukreis

Großer Bücherflohmarkt — Über Big Data — Konzert abgesagt

ORTENAU

Großer Bücherflohmarkt

Seit 2002 sammelt die "AG Stadtplanung aus Frauensicht Offenburg" Bücher für die zweimal jährlich stattfindenden Bücherflohmärkte. Der Erlös aus dem Verkauf wird an den Verein "Frauen helfen Frauen Ortenau e. V." für die Finanzierung des Frauenhauses Ortenau gespendet. Tausende von Büchern gibt es an diesem Samstag, 17. März, von 12 bis 22 Uhr und am Sonntag, 18. März, 10 bis 16 Uhr, im KiK – Kultur in der Kaserne, Weingartenstraße 34 c in Offenburg, zu Kilopreisen zu kaufen. Das Angebot umfasst schier alles, von Romanen über Krimis und Sachbücher bis zu Kinder- und Jugendbüchern.Für den kleinen Hunger zwischendurch werden im KiK-Café Leckereien und Kaffee, Tee und andere Getränke angeboten.Wer diese Aktion mit Bücherspenden unterstützen will, kann dies an diesem Freitag, 16. März, 14 bis 18 Uhr, im KiK tun.

Über Big Data

Wer nicht sozial ausgegrenzt sein will, nutzt Smartphone, Tablet oder die smarte Armbanduhr. Vernetzt zu sein über Facebook, Twitter, Instagram oder WhatsApp und Fotos von jeder Lebenslage zu teilen: Das ist vor allem für die jüngere Generation völlig normal.
Daten sind das Gold des 21. Jahrhunderts. Allerdings: Wer digitale Anwendungen nutzt, ohne seine persönlichen Daten zu schützen, ebnet den Weg in die Unmündigkeit. In einem Vortrag beschreibt Peter Hensinger, Leiter des Bereichs Wissenschaft in der Verbraucherschutzorganisation Diagnose Funk e. V., wie wie man sich vor Überwachung schützen kann. Die Kooperationsveranstaltung von VHS Offenburg, BUND-Umweltzentrum Ortenau, IG Funkmast und BUO findet am Mittwoch, 21. März, 19 Uhr, im Raum 102 der VHS Offenburg, Amand-Goegg-Straße 2-4, statt. Eintritt: fünf Euro.€

OBERKIRCH-ZUSENHOFEN

Konzert abgesagt

Kleinkunstpreisträger Gerd Birsner macht schon lange Musik, neuerdings aber in ungewohnter Besetzung, mal erdig, mal virtuos, mal fast schon klassisch, dann wieder jazzig oder bluesig. Zur Band gehören außerdem: Kehls früherer OB Günther Petry (Cello und Bass), Ekki Streit (Bratsche und E-Gitarre) und Rüdiger Beermann (Trompete und Percussion). An diesem Freitag, 16. März, wollte sich die Gruppe in der "Tenne" in Zusenhofen präsentieren. Das Konzert musste aber krankheitsbedingt abgesagt werden.