Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

28. April 2017 08:25 Uhr

Volleyball 2. Bundesliga Frauen

Florian Völker wird neuer Cheftrainer des VC Printus Offenburg

Florian Völker ist 25 Jahre alt, ehemaliger Profispieler und wird ab der kommenden Saison als Cheftrainer den Volleyball Zweitligisten der Frauen, VC Printus Offenburg, trainieren. Er kommt vom Köpenicker SC Berlin.

  1. Florian Völker (links) und Offenburgs Teammanager Florian Scheuer bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: Verein

Der in Merseburg (Sachsen-Anhalt) geborene 25-Jährige erhält einen Zweijahresvertrag. Der ehemalige Profispieler (CV Mitteldeutschland) passt perfekt in das Anforderungsprofil des Vereins: Jung, ehrgeizig und vereinskompatibel. Dies teilt der Ortenauer Zweitligist in einer Pressemitteilung mit. Er setzte sich gegen rund 20 Mitbewerber durch.
Vorgängerin Tanja Scheuer meint zu ihrem Nachfolger: "Seine Präsentation in den zwei Tagen war äußerst Volleyball kompetent, das Team hat sehr positiv auf ihn reagiert und er lebt Volleyball mit aller Leidenschaft. Von daher glaube ich, dass er mit Herz und Verstand das Team führen wird. Der Gesamtverein wird von ihm profitieren und ich denke, er wird sich super ins Trainerteam einfügen."
Auch Michael Gabler, Trainer der zweiten Mannschaft und Meistertrainer mit Ulm, ist vom neuen Kollegen angetan: "Was er im Training gezeigt hat, hatte Hand und Fuß."

Die abgelaufene Saison beendete der A-Trainer mit dem Köpenicker SC Berlin auf einem starken vierten Platz in der 2. Bundesliga Nord. Gleichzeitig arbeitete er im Trainerteam der Juniorinnen-Nationalmannschaft (da auch mit der Offenburgerin Merle Weidt) und als Cotrainer beim VC Olympia Berlin in der 1. Volleyball Bundesliga.

Werbung


Offenburger Vereinskonzept überzeugt

Warum nun der Wechsel von Berlin nach Offenburg?
"Die Leidenschaft, mit der die Verantwortlichen und das Umfeld beim VC Offenburg arbeiten, hat mich von Beginn an überzeugt, in den Ortenaukreis zu kommen. Mich begeistert der eingeschlagene Weg des VCO und es wird eine super Herausforderung die weiteren Ziele des Vereins zu erreichen. Ich freue mich ein Teil der VCO- Familie zu werden."
Auch die VCO-Familie freut sich.
"Florian war unser Wunschkandidat und stand bei der Vorauswahl auf Platz eins, wir sind sehr glücklich, dass er sich trotz anderer Angebote für Offenburg entschieden hat.", so Präsident Fritz Scheuer.

Autor: Wolfram Köhli