Kehl / Offenburg

Helfer berichten von ihrer Rettungsschiff-Mission

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 15. Januar 2019 um 11:57 Uhr

Offenburg

Wie es ist, auf dem Mittelmeer Flüchtlinge zu retten und das Geduldsspiel bis zur Erlaubnis mitzumachen, sie an Land bringen zu können, berichten zwei Ortenauer.

Nach tagelangem Warten auf dem Meer vor Malta konnten inzwischen auch die Ortenauer Flüchtlingshelfer Angelika Nain und Jürgen Drafehn in Valetta von Bord gehen. Am Montag kamen sie wieder zurück in die Heimat. Über das Thema "Seenotrettung im Mittelmeer" werden Nain und Drafehn am nächsten Montag, 21. Januar, 19.30 Uhr im Club Voltaire in Kehl (Hafenstraße 3) berichten. Sie waren ehrenamtlich als Helfer auf dem Flüchtlingsrettungsschiff "Professor Albrecht Penck" unterwegs, die Ende November in Rostock gestartet war und Mitte Dezember ab Algeciras ins Mittelmeer aufgebrochen war (BZ vom 8. Januar). Susanne Steuber aus Offenburg hat 2016 und 2017 schon an mehreren Einsätzen teilgenommen und wird durch Film- und Fotodokumentation einen Einblick in die Arbeit der ehrenamtlichen Seenotrettung geben.