Krippen im Kloster

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 30. November 2017

Offenburg

Zugunsten von Malaika Children’s Home in Kenia.

OFFENBURG (BZ). Krippen, denen man das Leben in den großen Slums Kenias ansieht, ein Sklavenboot, das zum Weihnachtsboot wird, und ein VW-Beetle, auf dessen Dach Maria und Josef mit dem Kind nach Ägypten fliehen: Das sind nur drei Beispiele von über hundert ungewöhnlichen und überraschenden Darstellungen der Geburt Christi. Diese sind im Dezember im Kreuzgang des Klosters "Unserer Lieben Frau" ausgestellt.

Deutlich wird: Jede Kultur und jede Kunsttradition findet ihre eigene Möglichkeit, Weihnachten darzustellen. So ist für Schwarzafrikaner Jesus auch wirklich zu ihnen gekommen und in ihre Kultur hineingeboren worden, als die Heilige Familie endlich dunkelhäutig sein durfte. Alle Krippen kommen aus der Sammlung, die Bernadetta Azuna Schneider und ihr Mann, Pfarrer Willy Schneider, über Jahrzehnte zusammengetragen haben. Beide wohnen jetzt in Ottenhöfen. Pfarrer Schneider arbeitete in Baden und in Kenia. Dort lernte er seine Frau kennen.

Beide gründeten im Westen Kenias vor gut 20 Jahren zusammen mit anderen Malaika Children’s Home. Dort leben Kinder, die ihre Eltern verloren haben oder deren Eltern nicht für sie sorgen konnten. "Malaika" bedeutet "Engel". 135 Kinder erfahren hier Wertschätzung wie Engel, lernen ein verlässliches Zusammenleben in familienähnlichen Strukturen und können eine sehr gute Schule besuchen. Danach wird für alle eine passende Berufsausbildung sichergestellt. So werden 40 weitere Jugendliche unterstützt bei ihrer Ausbildung in Internaten, Seminaren und an der Universität.

Eröffnung an diesem Freitag, 1. Dezember, 17 Uhr; ein Besuch kann verbunden werden mit einem Besuch des Adventsmarktes der Klosterschulen (16 bis 19 Uhr). Die Ausstellung dauert bis zum 22. Dezember. Ort: Kloster "Unserer Lieben Frau", Lange Straße 9. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 14.30 bis 17 Uhr; Samstag, 10 bis 13 Uhr; Mittwoch und Samstag, 17 bis 18.30 Uhr und nach der Abendmesse, die um 18.30 Uhr beginnt. Gruppenführungen (bis 25 Personen) auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung beim Ev. Schuldekanat, Poststraße 16, E-Mail: schuldekanat-lahr-offenburg.ortenau@kbz.ekiba.de, Tel. 0781/22 310. Dort sind auch Flyer erhältlich. Bei Führungen wird um eine Spende von etwa zwei Euro pro Person für Malaika Children’s Home gebeten.