Offenburg

Scherzinger und Ackermann zeigen ihr "Herz aus Holz"

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Mi, 15. Februar 2017 um 18:13 Uhr

Offenburg

Jochen Scherzinger hat zusammen mit Sebastian Wehrle und der Bilderserie "Fabulous Black Forest" einen großen Erfolg gelandet. Nach der Trennung versucht Scherzinger mit neuem Kompagnon und "Herz aus Holz" daran anzuknüpfen.

"Herz aus Holz" erinnert vom Titel her irgendwie an "Wooden Heart". Das war jener Song mit dem Elvis Presley seinen Militärdienst in Deutschland (1958 bis 1960) verewigte. Dafür nahm Presley das Volkslied "Muss’ i denn zumStädtele hinaus" in einer englischen Version auf. Mancher erkannt erst dadurch die einfache Schönheit der Melodie. Eine neue Heimatwelle löste Presley damals aber nicht aus. Die ist mit der Frage "What the fuck ist heimat?" des Offenburger Künstlers Stefan Strumbels um 2005 eigentlich erst so richtig ins Rollen gekommen. In diese Kerbe hauen jetzt auch Jochen Scherzinger und sein neuer Fotograf Tobias Raphael Ackermann mit der Bilderserie "Herz aus Holz".

Schnapsbrenner, Flößer, Uhrmacher und Glasbläser – auf zwölf, bis zu 400 Jahre alte Türen vom Schwarzwaldhof seines Großvaters als Bildträger hat Jochen Scherzinger in Zusammenarbeit mit Fotograf Tobias Raphael Ackermann Brauchtum und Handwerk seiner Heimat gebannt. Für die neuerliche Offenburger Ausstellung ergänzt Scherzinger die Bilderserie "Herz aus Holz", die er bereits zum Offenburger Freiheitstag 2016 im Salmen zeigte, um sechs weitere Motive. Mit dabei: die "Herzland Ortenau Edition".

Die Arbeiten sind vom 31. März bis 9. April (16 Uhr bis 21 Uhr) erneut im Foyer des Offenburger Salmens zu sehen. Die Vernissage findet am Freitag, 31. März, um 19 Uhr im Salmen (Lange Straße 52) statt. Im Anschluss wird die After-Show-Party vom Trio "Wohnzimmerakustik" und DJ Johannes Schleyer umrahmt. Der Eintritt ist frei.